Windows 7 neu installieren und alte Daten übernehmen

Manchmal ist es einfach besser, noch einmal von vorne zu beginnen. Mit einem frischen, unbelasteten, neuen Windows 7. Wenn Sie zum Beispiel eine neue Festplatte in Ihren PC einbauen oder einen neuen PC ohne Betriebssystem gekauft haben, ist das der beste Weg. Sie installieren Windows 7 dann komplett neu. Sie müssen danach zwar Ihre Programme wie Word oder Outlook neu installieren; das geht aber recht schnell über die Bühne.

Eine komplette Neuinstallation ist vor allem dann sinnvoll, wenn Ihr bisheriger PC überfrachtet ist mit vielen kleinen – oft nutzlosen – Programmen. Mit der Zeit sammeln sich auf fast jedem PC jede Menge Programme an, die Rechner oftmals langsamer machen. Windows 7 ist eine gute Gelegenheit, gründlich aufzuräumen und noch einmal ganz von vorne anzufangen. Mit einem frischen, schnellen Windows 7.

Keine Sorge: Ihre persönlichen Dateien wie Briefe, Fotos und Videos gehen nicht verloren. Mit einem speziellen Programm namens Windows EasyTransfer verschieben Sie alle wichtigen persönlichen Daten und Einstellungen von Ihrem bisherigen PC auf den neuen Windows-7-Rechner. Sie brauchen hierzu nur eine externe USB-Festplatte mit genügend freiem Speicherplatz.

Wenn Sie Ihre bisherigen Daten und Einstellungen auf den neuen Windows-7-Rechner übernehmen möchten, läuft die Installation generell in drei Schritten ab:

1. Starten des Migrationstools Windows EasyTransfer auf dem „alten“ PC und Sicherung der Daten und Einstellungen auf einer externen USB-Festplatte.

2. Neuinstallation von Windows 7.

3. Übertragen der gesicherten Daten und Einstellungen auf den neuen Windows-7-Rechner. 

2 Comments

  1. Tipps 17. Oktober 2012
  2. Eddie 17. Oktober 2012

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.