Windows 7 Neuerungen: Einfacher Netzwerken mit der Heimnetzwerkgruppe

In vielen Haushalten gibt es mehr als nur einen PC. Da bietet es sich natürlich an, die Rechner zu vernetzen, um bequem Daten vom Hauptrechner aufs Notebook zu kopieren oder Musik, Videos und andere Dateien oder Drucker gemeinsam zu nutzen. Mit früheren Windows-Versionen war das zwar möglich, für Laien aber nicht immer einfach. Das ändert sich mit den Heimnetzgruppen von Windows 7. Damit können auch Anfänger mit wenigen Klicks ein eigenes Heimnetzwerk einrichten.

Dreh- und Angelpunkt ist die Heimnetzgruppe, die automatisch eingerichtet wird, sobald der erste Windows-7-PC mit dem Netzwerk verbunden wird. Weitere Windows-7-Rechner lassen sich per Mausklick zur Heimnetzgruppe hinzufügen. Danach können Sie auf jedem Rechner festlegen, ob und welche Dateien, Ordner und Drucker in der Heimnetzgruppe für wen verfügbar sind. Drei Schritte genügen:

1. Im ersten Schritt erstellen Sie eine neue Heimnetzgruppe, indem Sie in der Systemsteuerung im Bereich Netzwerk und Internet | Heimnetzgruppe auf Heimnetzgruppe erstellen klicken. Anschließend entscheiden Sie, ob und welche Dateien und Ordner bzw. Drucker im Heimnetzwerk verfügbar sein sollen.

2. Der Assistent erzeugt daraufhin ein Kennwort, der für das Hinzufügen anderer Computer ins Heimnetzwerk erforderlich ist.

3. Sobald ein neuer Windows-7-PC hinzukommt, müssen Sie nur noch das Heimnetzgruppen-Kennwort eingeben und festlegen, welche Ordner oder Drucker auf dem neuen Rechner im Heimnetzwerk freigegeben werden. Fertig ist die Netzwerkinstallation.

Im Explorer können Sie jetzt mit dem Befehl Freigeben für festlegen, ob und mit welchen Rechten die Dateien eines Ordners im Heimnetzwerk sichtbar sind. Die freigegebenen Bibliotheken und Ordner Ihres Heimnetzwerks finden Sie im Windows Explorer unter Heimnetzgruppe.

Komfortabel wird es auch bei Funknetzwerken. Wenn Sie Ihren Windows-7-Rechner ins WLAN einbinden möchten, müssen Sie nur auf das Netzwerksymbol in der Taskleiste klicken. Im folgenden Fenster sind alle derzeit verfügbaren Funknetze in der Umgebung aufgefunden. Per Klick auf den Netzwerknamen und die Schaltfläche Verbinden wird der Rechner ins WLAN eingebunden. Jetzt nur noch das Verschlüsselungskennwort eingeben, und schon sind Sie drin.

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.