Windows 7 und 8: Das Symbol „Desktop anzeigen“ in die Startleiste einbauen

Sie sind von früheren Windows-Versionen XP oder Vista auf Windows 7 bzw. Windows 8 umgestiegen? Dann werden Sie in der Startleiste vermutlich das Symbol „Desktop anzeigen“ zum Anzeigen der Arbeitsoberfläche vermissen. Bei Windows 7 und Windows 8 gibt es das Symbol nicht mehr. Mit folgendem Trick können Sie es wiederherstellen.

Desktop anzeigen mir Bordmitteln

Microsoft hat das Symbol zum Anzeigen der Arbeitsoberfläche von der Startleiste entfernt, da es hierfür seit Windows 7 eine ähnliche Funktion gibt. Wenn Sie auf den kleinen Balken in der unteren rechten Bildschirmecke klicken, erscheint ebenfalls die Arbeitsoberfläche.

Oder Sie klicken mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich der Startleiste und dann auf den Befehl „Desktop anzeigen“.

Um die Fenster wieder einzublenden, klicken Sie erneut auf den kleinen Balken oder wieder mit der rechten Maustaste auf die Startleiste und dann auf „Geöffnete Fenster“.

Per Tastenkombination zur Arbeitsoberfläche

Um besonders schnell die leere Arbeitsoberfläche einzublenden, müssen Sie nur die Tastenkombination [Windows-Taste][D] drücken. Wenn Sie nur einen kurzen Blick auf die Arbeitsoberfläche werfen möchten, drücken (und halten) Sie die Tastenkombination [Windows-Taste][Leertaste]. Solange die beiden Tasten gedrückt sind, erscheinen alle Fenster durchsichtig und Sie haben freien Blick auf die Arbeitsoberfläche. Sobald Sie die Tasten loslassen, erscheint wieder die vorherige Fensteranordnung.

Das alte „Desktop anzeigen“-Icon wiederherstellen

Falls Sie zum gewohnten Desktop-anzeigen-Symbol aus XP und Vista zurückkehren möchten, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Starten Sie den Editor („Start | Alle Programme | Zubehör | Editor“).

2. Ins Editorfenster geben Sie anschließend folgende Zeilen ein:

[Shell]
Command=2
IconFile=SHELL32.dll,3
[taskbar]
Command=toggleDesktop

3. Rufen Sie den Befehl „Datei | Speichern unter“ auf, und wählen Sie aus dem Listenfeld „Dateityp“ den Eintrag „Alle Dateien“. Speichern Sie die Datei anschließend unter dem Namen „Desktop anzeigen.scf“.

Speichern Sie die Datei auf diese Weise noch einmal, geben Sie als Dateinamen jetzt aber „Desktop anzeigen.exe“ ein.

4. Auf der Arbeitsoberfläche befinden sich jetzt die neuen Dateien. Klicken Sie auf das hier Symbol für die exe-Datei, und ziehen Sie es mit gedrückt gehaltener Maustaste auf die Startleiste. Sobald hier „Anheften an Taskleiste“ erscheint, lassen Sie die Maustaste los.

5. Klicken Sie in der Startleiste mit der rechten Maustaste auf das neue Symbol. Es erscheint ein Aufklappmenü. Hier klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Desktop anzeigen“ und wählen aus dem Menü den Eintrag „Eigenschaften“.

6. Im nächsten Fenster markieren Sie mit gedrückter Maustaste die Endung „.exe“ und ersetzen Sie durch die Zeichen „.scf“.

7. Schließen Sie das Fenster mit einem Klick auf OK. Jetzt können Sie auf der Arbeitsoberfläche die exe-Datei markieren und mit der [Entf]-Taste löschen; die scr-Datei muss bestehen bleiben und darf nicht gelöscht werden.

Das war’s. Jetzt können Sie auch in Windows 7 und Windows 8 über das neue Symbol in der Taskleiste die leere Arbeitsoberfläche einblenden. Ein erneuter stellt die ursprüngliche Fensterkonfiguration wieder her.

5 Comments

  1. Mecki 5. Februar 2014
  2. thorsten 5. Februar 2014
  3. Mecki 5. Februar 2014
  4. Tipps 2. Oktober 2013
  5. Andreas 2. Oktober 2013

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.