Windows 7 und Vista: Dateien aus Schattenkopien retten mit dem Shadow Explorer

Zur Datensicherung legen Windows 7 und Vista regelmäßig Schattenkopien aller Dateien an. Doch wie kommt man an die Sicherungsdateien ran? Besonders einfach geht’s mit dem Gratisprogramm „Shadow Explorer„.

Dank des Shadow Explorers ist es ein Klacks, auf gelöschte Dateien und frühere Versionen eines Dokuments zuzugreifen. Nach dem Start müssen Sie im oberen Feld nur das Datum auswählen, an dem die Datei vermutlich noch auf der Festplatte vorhanden war. Danach wechseln Sie in den gewünschten Ordner. In der rechten Fensterhälfte sind alle Schattenkopien (Sicherungskopien) der Dateien aufgeführt.

Um eine Datei wiederherzustellen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Dateinamen und wählen den Befehl „Export“. Im nächsten Fenster legen Sie den neuen Speicherort der Sicherungskopie fest und klicken auf „OK.“ Fertig ist die Wiederherstellung aus dem Schattenkopie-Speicher.

Hier finden Sie den kostenlosen Schattenkopie-Manager „Shadow Explorer“:
http://www.shadowexplorer.com

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.