Windows 7, Vista und XP: Ordner schnell im Netzwerk freigeben

Die Freigabe von Ordnern für ein Netzwerk – egal ob in der Firma oder zu Hause im Heimnetzwerk – läuft meistens über den Rechtsklick und das Dialogfenster „Eigenschaften | Freigabe“. Manchem Nutzer ist das zu umständlich und zu langwierig. Mit dem Fenster „Ausführen“ geht das Feigeben von Ordnern wesentlich flotter.

Schnell mal einen Ordner freigeben

So geht’s am schnellsten: Öffnen Sie das „Ausführen“-Fenster mit der Tastenkombination [Windows][R], geben Sie in die Eingabezeile den Befehl

net share Netzwerkordner=“C:Wunschordner“

ein, und klicken Sie auf „OK“.

„Netzwerkordner“ ist ein Platzhalter der für den Freigabenamen im Netzwerk stehen soll und muß indiviuell angepasst werden. Das gleiche gilt für „Wunschordner“ und ist der Platzhalter für den Ordner der freigegeben werden soll.

Für dieses Beispiel ist es „Loveparade_2010“ (=Netzwerkordner) und „Loveparade“ (=Ordnername).

Der Ordner ist danach sofort im Netzwerk verfügbar und kann von dort eingesehen werden.

Diese Methode der schnellen Freigabe von Ordnern lohnt sich aber nur dann, wenn die Verzeichnisse direkt auf einem Laufwerk liegen und man keine endlos langen Pfade eingeben muss.

Ein Pfad, wie beispielsweise „C:Dokumente und EinstellungenBenutzernameEigene DateienEigene BilderLoveparade“ wäre schon nicht mehr so praktikabel.

Passend dazu: In unseren Artikel über die Schnellanzeige aller freigegebenen Netzwerkordner lesen Sie, wie Sie blitzschnell eine Übersicht über alle derzeit freigegebenen Netzwerkressourcen einblenden.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.