Windows 8.1 in den Desktop booten: Beim Anmelden oder Schließen aller Apps zum Desktop wechseln – ganz ohne Extra-Tools (Video)

Windows 8 kommt nicht bei allen gut an. Vor allem die Kacheloberfläche ist gewöhnungsbedürftig und stört auf Desktop-Rechnern einfach nur. Außer auf Tablets macht die Kacheloberfläche auch keinen Sinn. Auf den meisten normalen Rechnern wird daher mit der klassischen Desktop-Oberfläche gearbeitet. Blöd nur, dass Windows standardmäßig immer mit der Kacheloberfläche beginnt. Erst nach einem Klick auf „Desktop“ geht’s zur klassischen Oberfläche. Es geht auch anders: Windows lässt sich ab der Version 8.1 so einstellen, dass Sie sofort in den Desktop booten und beim Schließen einer Kachel-App ebenfalls direkt zum Desktop wechseln.

Desktop als Standard-Oberfläche festlegen – ohne Extra-Software

Wer die Kacheloberfläche nicht mag und sowieso nur im klassischen Desktop unterwegs ist, kann den Desktop ab Windows 8.1 folgendermaßen zur Standardoberfläche machen:

1. Wechseln Sie zur Desktop-Oberfläche.

2. Klicken Sie mit der rechten auf einen freien Bereich der unteren Taskleiste, und wählen Sie aus dem Aufklappmenü den Befehl „Eigenschaften“.

3. Wechseln Sie ins Register „Navigation“.

4. Hier kreuzen Sie die Option „Beim Anmelden oder Schließen sämtlicher Apps anstelle der Startseite den Desktop anzeigen“ an.

5. Bestätigen Sie die Änderung mit OK.

Ab sofort ist der klassische Desktop die Standardoberfläche von Windows 8. Direkt nach dem Starten und Hochfahren erscheint nicht mehr die Kacheloberfläche, sondern der Klassik-Desktop. Das gleiche gilt, wenn Sie Kachel-Apps starten. Sobald Sie eine Kachel-App schließen (z.B. mit [Alt][F4]), landen Sie ebenfalls wieder direkt auf dem klassischen Desktop.

Windows Boot to Desktop im Video

Das folgende kurze YouTube-Video zeigt noch einmal in Wort und Bild, wie’s funktioniert:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.