Windows 8: Fenster wieder transparent und durchsichtig machen wie bei Windows 7 und Vista

Transparenz adé: Bei Windows Vista und Windows 7 waren die Fenster noch transparent. Durch die Fenstertitel konnte man leicht verschwommen die Windows-Hintergrund sehen. Damit ist seit Windows 8 Schluss. Microsoft ist wohl der Meinung, dass Transparenz nicht mehr modern ist und verzichtet bei den Windows-8-Fenstern kurzerhand darauf. Wer die durchsichtigen Fenster liebgewonnen hat und sie auch unter Windows 8 weiter nutzen möchte, kann mit einem Trick die Windows-8-Fenster wieder durchsichtig machen.

Windows-8-Fenster wieder transparent machen

Damit bei den Windows-8-Fenstern wieder der Hintergrund durchscheint, sind folgende Schritte notwendig:

1. Zuerst wechseln Sie zur Desktop-Ansicht, indem Sie die [Windows-Taste] drücken.

2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich des Desktops, und wählen Sie den Befehl „Anpassen“.

3. Im nächsten Fenster wählen Sie „Kontrast Nr. 1“, und klicken Sie auf „Farbe“. Lassen Sie das Fenster geöffnet.

4. Klicken Sie erneut mit der rechten Maustaste auf den Desktop, und wählen Sie den Befehl „Anpassen“. Hier klicken Sie auf das Standard-Design „Windows“.

5. Wechseln Sie zurück zum Fenster „Farbe und Darstellung“ (aus Schritt 3), und klicken Sie auf „Änderungen speichern“.

Die Fenster sind damit wieder durchsichtig. Allerdings hat die Sache einen Haken. Mitunter kommt es zu Grafikfehlern, sobald Sie Fenster verschieben. Wenn Sie das Fenster aber minimieren und wiederherstellen, wird der Grafikfehler korrigiert. Falls Sie wieder zur Standard-Ansicht zurückkehren möchten, wählen Sie im Fenster „Anpassung“ einfach ein anderes Design, etwa „Windows“ oder „Erde“.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.