Windows 8 schneller machen: Bremsende Autostart-Programme deaktivieren

Windows 8 ist schneller als alle Vorgängerversionen. Allerdings ist das meist nur am Anfang so. Mit der Zeit wird auch Windows 8 immer langsamer. Vor allem dann, wenn viele Programme installiert werden. Viele Programme halten sich für so wichtig, dass sie sich beim nächsten Windows-Start gleich mitstarten – ob man sie nun nach dem Start braucht oder nicht. Ob sich mittlerweile solche Startbremsen eingenistet haben, lässt sich leicht herausfinden.

Windows-8-Start optimieren

Um herauszufinden, ob und welche Programme sich in die Autostart-Liste von Windows 8 eingetragen haben, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Öffnen Sie per Klick auf die „Desktop“-Kachel den Windows-Desktop.

2. Dann starten Sie den Task-Manager, indem Sie mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich der Startleiste und dann auf den Befehl „Task-Manager“ klicken.

windows-8-schneller-machen-autostart-aufraeumen

3. Es folgt ein Klick auf „Mehr Details“.

windows-8-schneller-machen-autostart-aufraeumen-2

4. Im folgenden Fenster wechseln Sie ins Register „Autostart“. Hier sind alle Programme aufgelistet, die beim Hochfahren von Windows 8 automatisch mitgestartet werden. Dabei gilt: Alle Einträge mit dem Status „Aktiviert“ werden automatisch mitgestartet. In der Spalte „Startauswirkung“ sehen Sie, ob und zu welchen Verzögerung der Autostarteintrag beim Hochfahren des Rechners führt. Am Anfang ist die Liste noch leer, aber je mehr Programme Sie installieren, umso voller wird die Autostart-Liste.

windows-8-schneller-machen-autostart-aufraeumen-3

5. Falls hier Programme auftauchen, die Sie nach dem Windows-Start nicht unbedingt brauchen (Sie können die Programme ja auch manuell starten), können Sie sie aus der Liste entfernen. Hierzu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Eintrag und dann auf „Deaktivieren“. Der Status ändert sich darauf auf „Deaktiviert“.

Im obigen Beispiel wird der Adobe-Updater deaktiviert, der nach jedem Windows-Start prüft, ob es eine neue Reader-Version gibt. Die Prüfung können Sie aber auch manuell im Programm vornehmen – der wiederholte Autostart ist überflüssig und bremst nur das System aus.

Ein Kommentar

  1. El_sebba 24. März 2013

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.