Windows 8/8.1: SkyDrive-Dokumente offline verfügbar machen und Cloud-Dateien auch ohne Netzwerkverbindung bearbeiten

Seit Windows 8.1 gibt es im Windows Explorer als Standard-Speicherort die SkyDrive-Ordner. SkyDrive ist die Cloud-Speicherlösung von Microsoft. Mehrere Gigabyte Cloud-Speicherplatz sind für jeden Windows-User gratis. Dort gespeicherte Dateien stehen auf allen Rechnern mit SkyDrive-Zugang zur Verfügung; eine Internetverbindung reicht. Doch was tun, wenn man SkyDrive-Dateien auch offline, also ohne Internetverbindung nutzen möchte, etwa im Urlaub oder im Flugzeug? Auch dafür gibt es eine Lösung.

SkyDrive-Dokumente offline verfügbar machen

Wenn Sie Dateien im SkyDrive-Ordner ablegen, verbrauchen sie auf der eigenen Festplatte kaum noch Speicherplatz. Lokal wird nur noch ein Vorschaubild abgelegt. Die eigentliche Datei befindet sich im Netz auf dem SkyDrive-Ordner. Erst wenn die Datei gebraucht wird, wird sie heruntergeladen. Damit die Dateien auch ohne Netzanbindung geöffnet und bearbeitet werden können, lassen sie sich auf Knopfdruck herunterladen und zusätzlich auf dem eigenen Rechner speichern.

Dazu müssen Sie im SkyDrive-Ordner nur mit der rechten Maustaste auf den Ordner oder die Datei, die Sie offline nutzen möchten. Mit dem Befehl „Offline verfügbar machen“ wird die Datei auf den eigenen Rechner kopiert. Alle offline verfügbaren Dateien lassen sich jetzt auch ohne Internetverbindung bearbeiten.

Praktisch: Sobald Sie wieder online sind, werden die Änderungen automatisch an SkyDrive übermittelt; die geänderte Datei ist danach auch online wieder auf dem aktuellen Stand. Ob eine Datei oder ein Ordner offline verfügbar ist, zeigt der Windows-Explorer in der Ansicht „Details“. In der Spalte „Verfügbarkeit“ steht dann entweder „Nur online“ oder „Offline verfügbar“.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.