Windows 95: Gut gestartet ist halb gewonnen

Einfacher geht’s nimmer: Sie schalten den Computer ein und nach wenigen Sekunden sehen Sie sich der Windows-95-Oberfläche gegenüber. Windows hat aber noch viel mehr Startmöglichkeiten zu bieten. So können Sie beispielsweise ein Protokoll anlegen lassen oder den Computer im textorientierten DOS-Modus starten.

Hierzu müssen Sie allerdings flink sein: Sobald nach dem Einschalten des Computers auf dem Bildschirm oben links die Einschaltmeldung „Windows 95 wird gestartet…“ erscheint, drücken Sie die Taste [F8]. Windows blendet daraufhin ein Startmenü ein, aus dem Sie verschiedene Startvarianten auswählen können. Sollte es beispielsweise beim Starten von Windows 95 zu Problemen kommen, können Sie einen protokollierten Start durchführen und während des Starts eine Protokolldatei anlegen lassen. Wählen Sie hierzu den Menüpunkt „Protokolliert“. Sie finden das digitale Logbuch namens BOOTLOG.TXT später im Hauptverzeichnis der Festplatte C:. Wenn Sie mit dem „alten“ Betriebssystem DOS arbeiten möchten, wählen Sie den Eintrag „Nur Eingabeaufforderung“ oder „Vorherige MS-DOS-Version“. Übrigens: Noch schneller starten Sie Ihren Rechner mit MS-DOS, wenn Sie die Taste [F4] drücken, sobald die Einschaltmeldung „Windows 95 wird gestartet…“ erscheint. 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.