Windows 98: Die Modem-Ampel

Kommen nun Daten rein oder gehen welche raus? Und wieviele Bits und Bytes wurde überhaupt übertragen? Diese und andere Fragen beantwortet Ihnen die Modem-Ampel.

Sobald Sie mit einer Windows 98-Anwendung eine Modemverbindung aufbauen, beispielsweise ins Internet, finden Sie in der Task-Leiste eine kleine Modem-Ampel. Sie informiert über den Status des Modems sowie die Anzahl der übertagenen Daten.

Anhand der Kontrollampen des Symbols können Sie erkennen, ob derzeit Daten gesendet (unten) oder empfangen (oben) werden. Tut sich nichts, sind beide Kontrollampen dunkelgrün. Wenn Sie den Mauszeiger auf die Kontrolllämpchen plazieren, erscheint nach ca. einer Sekunde ein kleines Fenster, daß über die exakte Anzahl der empfangenen und übertragenen Bytes informiert.

Der Clou: Ein Doppelklick auf das Modemsymbol in der Task-Leiste öffnet ein kleines Statusfensters, das Sie stets über die übertragenen Daten sowie die Verbindungsdauer auf dem laufenden hält. Ein Klick auf den Schalter DETAILS bringt sogar noch mehr zu Tage: Modem- und Servertyp sowie die benutzten Protokolle können so noch eingesehen werden.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.