Windows 98: Exoten-Modems installieren

Ist das nicht schön: Windows kennt Ihr Modem vielleicht besser als Sie selbst. Bei der Installation brauchen Sie nicht erst das Handbuch her-vorzukramen und dort nach den unmöglichsten Informationen suchen. Der Installations-Assistent fragt das Modem einfach, wie es eigentlich heißt, und meist bekommt es auch die korrekte Antwort. Wenn nicht: auch nicht schlimm.

Sollte Windows Ihr exotisches Modem nicht erkennen und Ihr Modell auch nicht in der Auswahlliste auftauchen, wählen Sie eines der Standardtypen – die passen immer.

Sobald Windows Sie bei der Modeminstallation nach Hersteller und Modell fragt, wählen Sie einfach den Hersteller STANDARDMODEMTYPEN und markieren im Feld MODELL die maximale Geschwindigkeit Ihres Modems (vielleicht müssen Sie hier das Handbuch doch her-vorkramen).

Für Exoten-Modems gibt es allerdings noch anderen gute Alternativen: Denn die meisten Modems sind kompatibel zu den Modems der Her-steller HAYES, U.S. ROBOTICS, PRACTICAL PERIPHERALS oder MICRO-COM. Beim Hersteller HAYES finden Sie zum Beispiel zwei Einstellung extra für Hayes-kompatible Modell mit 2400 bps bzw. 9600 bps. Bei Standard 14.000-Modems sind die Erfolgschancen mit der Einstellungen BOCA RESEARCH BOCAMODEM 14.4KBPS V.32BIS DATA-FAX sehr gut.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.