Windows Aero individuell konfigurieren

Glas ist nicht gleich Glas. Mit der Aero-Oberfläche haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen „Glassorten“. Selbst wie durchsichtig das Glas ist, liegt in Ihrer Hand. Gehen Sie folgendermaßen vor, um Aero nach Ihrem Geschmack zu gestalten:

1. Rufen Sie in den Befehl Start | Systemsteuerung auf, und klicken Sie auf Darstellung und Anpassung.

2. Klicken Sie auf Anpassung und anschließend auf Fensterfarbe und -darstellung.

3. Im nachfolgenden Dialogfenster stehen acht verschiedene Glasvarianten zur Verfügung. Wählen Sie per Mausklick das gewünschte Glas aus. Wie wäre es zum Beispiel mit orangenem Glas?

4. Aero-Glas muss nicht immer transparent sein. Wenn Sie das Kontrollkästchen Transparenz aktivieren ausschalten, ist das Glas undurchsichtig. Schöner ist Aero allerdings, wenn die Option aktiviert bleibt.

5. Mit dem Schieberegler Farbintensität bestimmen Sie, wie stark das Glas mit der gewählten Farbe eingefärbt ist. Wenn Sie ihn mit gedrückter Maustaste nach ganz links schieben, ist das Glas besonders durchsichtig, aber auch fast farblos. Je weiter Sie ihn nach rechts schieben, umso undurchsichtiger aber auch farbiger wird das Glas.

6. Wenn Ihnen die acht Farbvorschläge gar nicht zusagen, können Sie auch eigene Farben anrühren. Klicken Sie zunächst auf Farbmixer einblenden, und wählen Sie mit dem Schieberegler die gewünschte Farbe aus. Mit den zusätzlichen Reglern Sättigung und Helligkeit verändern Sie zusätzlich die Intensität der gewählten Farbe. Mit Sicherheit treffen Sie auf diese Weise auch Ihre persönliche Lieblingsfarbe.

7. Schließen Sie das Dialogfenster mit OK, sobald Ihnen der gewählte Glas-Stil gefällt.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.