Windows-Benutzer wechseln

Sobald Sie mehrere Benutzerkonten eingerichtet haben, erhält jeder Benutzer seine eigene Windows-Umgebung. Zwar kann immer nur ein Benutzer mit dem Computer arbeiten, Sie können aber jederzeit zwischen den Benutzerkonten wechseln. Dabei bleiben sogar alle Programme der Benutzer im Hintergrund weiter aktiv.

Um im laufenden Betrieb zu einem anderen Benutzerkonto zu wechseln, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Klicken Sie auf die Start-Schaltfläche und anschließend auf die Pfeilschaltfläche in der unteren rechten Ecke des Startmenüs.

2. Rufen Sie im Untermenü den Befehl Benutzer wechseln auf. Alternativ hierzu können Sie auch die Tastenkombination (Strg)+(Alt)+(Entf) drücken und anschließend auf Benutzer wechseln klicken.

3. Es erscheint der Anmeldebildschirm. Klicken Sie hier auf das gewünschte Benutzerbild, und geben Sie gegebenenfalls das Zugangskennwort ein.

Windows wechselt anschließend zum neuen Benutzerkonto. Der Clou: Im Hintergrund bleibt das bisherige Konto weiterhin aktiv – inklusive aller geöffneten Programme und Dateien. Die „alte“ Windows-Sitzung wird praktisch im Hintergrund geparkt. Mit dem Befehl Benutzer wechseln können Sie jederzeit wieder zum anderen Konto zurückkehren.

Je mehr Arbeitsspeicher in Ihrem PC eingebaut ist, umso mehr Benutzerkonten kann Windows im Hintergrund „parken“. Bei 1 GB Arbeitsspeicher können problemlos drei oder vier Anwender gleichzeitig angemeldet sein. Verbrauchen die geöffneten Programme jedoch viel Arbeitsspeicher, kann der PC spürbar langsamer werden. Dann sollten sich Benutzer besser komplett abmelden, indem Sie im Startmenü den Befehl Abmelden verwenden. Windows beendet daraufhin alle Programme und macht den Arbeitsspeicher frei für den neuen Benutzer.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.