Windows-Bildschirmfotos: Mehrere Screenshots hintereinander aufnehmen und speichern

Fotos des aktuellen Bildschirminhalts sind schnell erstellt. Einfach die [Druck]-Taste drücken, und schon landet der komplette Bildschirminhalt als Foto in der Zwischenablage von Windows; mit [Alt][Druck] wird das derzeit aktuelle Fenster abfotografiert. Von der Zwischenablage aus lässt es sich mit [Strg][V] in andere Programme einfügen. Die Krux an der Sache: es lässt sich immer nur ein einziges Bildschirmfoto in die Zwischenablage legen. Sobald ein neues geschossen wird, ist das vorherige Foto verschwunden. Mit zwei Tricks können Sie auch mehrere Screenshots hintereinander aufnehmen und speichern.

Windows 8: Der Trick mit der [Windows-Taste]

Ist auf dem Rechner Windows 8, 8.1 oder neuer installiert, lassen sich Screenshots mit einer speziellen Tastenkombination direkt als PNG-Datei speichern. Dazu verwenden Sie statt der einfachen [Druck]-Taste die Tastenkombination [Windows-Taste][Druck]. Das Bildschirmfoto wird dann gleich als PNG-Grafikdatei gespeichert und im Ordner \Dieser PC\Bilder\Screenshots abgelegt.

Screenshots automatisch in der DropBox speichern

DropBox-Nutzer haben es ebenfalls bequem. Auf Wunsch speichert DropBox alle Screenshots automatisch in einem eigenen Screenhots-Ordner. Damit’s funktioniert, muss in den Dropbox-Einstellungen unter Importieren die Option Freigabe von Screenshots mit Dropbox angekreuzt sein.

Sobald jetzt mit [Druck] oder [At][Druck] ein Bildschirmfoto geschossen wird, landet es automatisch in der Dropbox. Ebenfalls praktisch: Wenn Sie zusätzlich die [Strg]-Taste gedrückt und also mit [Strg][Druck] einen Screenshot anfertigen, wird automatisch der Link zum Screenshot in die Zwischenablage gelegt. Dieser lässt sich dann mit [Strg][V] zum Beispiel in eine E-Mail oder ins Adressfeld des Browsers einfügen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.