Windows: Das eigene Kennwort ändern

Das Kennwort für das eigene Benutzerkonto spielt eine ganz besondere Rolle. Nur durch die Eingabe des richtigen Passworts öffnet sich das Tor zum eigenen Konto. Da lediglich Administratoren neue Benutzerkonten anlegen können, kennen nach dem Einrichten mindestens zwei Personen das persönliche Kennwort: Der Benutzer selbst und der Administrator.

Daher empfiehlt es sich, nach der ersten Anmeldung das Erstkennwort wieder zu verändern, so dass nur noch der Benutzer selbst, nicht aber der Administrator, das Kennwort kennen. Der Administrator kann zwar immer noch ein neues Kennwort vergeben, welches Kennwort zurzeit aktiv ist, ist aber selbst für den Administrator nicht sichtbar.

Das Ändern des eigenen Kennworts dauert nur wenige Augenblicke:

1. Drücken Sie die Tastenkombination (Strg)+(Alt)+(Entf).

2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Kennwort ändern.

3. Tragen Sie zweimal das neue Kennwort ein, und klicken Sie auf den blauen Pfeil. Das neue Kennwort ist ab sofort aktiv.

Sichere Kennwörter

Das Windows-Kennwort sollte nicht zu einfach sein; schließlich ist es praktisch der Schlüssel zu Ihrem Benutzerkonto und zu Ihren Daten. Vermeiden Sie Kennwörter, die sich leicht erraten lassen, etwa 12345 oder kennwort. Auch Kosenamen oder Namen von Haustieren lassen sich von Unbefugten leicht knacken. Ideal sind Kennwörter, die aus scheinbar zufälligen Zahlen- und Ziffernfolgen bestehen und zwischen acht und 15 Buchstaben umfassen, etwa piwawdwib. Solch kryptische Zufallskennwörter lassen sich am besten mit einer Eselsbrücke merken. Das Beispiel piwawdwib besteht etwa aus den Anfangsbuchstaben des Einstein-Zitats “ Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt“.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.