Windows: Dateien richtig speichern

Die Ordnung auf der Festplatte bleibt nur so lange erhalten, wie Sie sich beim Speichern von Dateien auch an die Vorgaben von Windows halten. Vermeiden Sie das Speichern nach Lust und Laune irgendwo auf der Festplatte.

Auch wenn es ein wenig Disziplin erfordert: Es empfiehlt sich, bei jedem Speichervorgang genau zu überlegen, in welchem Ordner der Brief oder das Foto abgelegt werden soll. Nur dann können Sie später die gewünschte Datei rasch wieder auffinden.

Fast jedes Programm bietet die Möglichkeit, die damit erstellten Dokumente im richtigen Ordner auf der Festplatte zu speichern. Gehen Sie hierzu am besten folgendermaßen vor:

1. Rufen Sie im Programm den Menübefehl Datei | Speichern auf.

2. Es erscheint das Dialogfenster zum Speichern des aktuellen Dokuments. Das Aussehen des Dialogfensters kann dabei von Anwendung zu Anwendung variieren.

3. Bei modernen Windows-Programmen, die für Windows entwickelt wurden, erkennen Sie in der oberen Zeile, welchen Ordner Windows vorschlägt, etwa Name | Dokumente, wobei Name Ihr Benutzername ist. In den meisten Fällen können Sie den Vorschlag unverändert übernehmen. Sie müssen nur noch einen Dateinamen eintragen und den Speichervorgang mit einem Mausklick auf Speichern abschließen. Die Datei wird dann in Ihrem persönlichen Dokumentbereich abgelegt.

Möchten Sie das Dokument in einem anderen Ordner speichern, klicken Sie in der oberen Zeile auf einen der kleinen nach rechts weisenden Pfeile neben dem Ordnernamen. Zum Beispiel auf den Pfeil neben Ihrem Benutzernamen. Es erscheint eine Auswahl aller verfügbaren Unterordner des ausgewählten Ordners.

Alternativ hier können Sie auch auf Ordner durchsuchen klicken und anschließend über die Explorer-Ansicht den gewünschten Ordner aussuchen.

Bei modernen Programmen, die für Windows entwickelt wurden, haben Sie beim Speichern die Wahl zwischen zwei verschiedenen Dialogfenstern. Die größere Variante erreichen Sie per Mausklick auf Ordner durchsuchen.

4. Bei älteren Windows-Anwendungen, die ursprünglich für eine andere Windows-Version entwickelt wurden – etwa Windows 2000 oder Windows XP –, erscheint ein anderes Dialogfenster.

Windows schlägt hier zwar auch automatisch den richtigen Ordner Dokumente als Speicherort vor, die Navigation durch die Ordner erfolgt aber auf andere Art und Weise.

Sagt Ihnen der Vorschlag nicht zu, öffnen Sie die Liste Speichern in und wählen aus der Liste den gewünschten neuen Speicherort aus. Mit einem Mausklick auf die Schaltfläche Eigene Dateien gelangen Sie jederzeit wieder zurück zum eigenen Dokumentbereich. Sobald Sie den gewünschten Ordner ausgesucht haben, geben Sie auch den Dateinamen ein und schließen den Speichervorgang mit einem Mausklick auf Speichern ab.

Bei älteren Windows-Anwendungen erscheint noch das „alte“ Speichern-Dialogfenster. 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.