Windows-Explorer: Das Layout des Explorers verändern

Das Fenster des Windows-Explorers ist sehr intelligent aufgebaut: In der linken Hälfte finden Sie den Navigationsbereich, mit dem sich bequem durch die Ordner bewegen können. In der rechten Hälfte ist der Dateibereich, der die einzelnen Dateien des derzeit ausgewählten Ordners anzeigt. Am unteren Rand zeigt der Detailbereich zusätzliche Informationen zu den momentan markierten Dateien, etwa die Dateigröße oder das Änderungsdatum.

In den meisten Fällen ist diese Aufteilung ideal. Sie können den Aufbau des Fensters aber auch verändern und beispielsweise den Detailbereich unten ausblenden oder am rechten Rand einen zusätzlichen Vorschaubereich einblenden.

Um das Aussehen des Explorer-Fensters anzupassen, klicken Sie auf die Schaltfläche Organisieren und wählen den Befehl Layout. Im folgenden Untermenü können Sie anschließend einzeln bestimmen, ob die Elemente Detailfenster, Vorschaufenster und Navigationsfenster angezeigt werden sollen oder nicht. Das Vorschaufenster zeigt zum Beispiel bei Videos eine kleine Filmvorschau. Bei einigen Dateien können Sie in der Vorschau sogar direkt in der Datei arbeiten und etwa Textbereiche in die Zwischenablage kopieren. Die neu gewählten Einstellungen gelten ab sofort in allen Explorerfenstern.

Die guten alten Menüs wieder herbeizaubern

Anwender von früheren Windows-Versionen werden sicherlich eines vermissen: Die Menüleiste. Seit Windows Vista sind die klassischen Menüs verschwunden. Allerdings nicht komplett; Microsoft hat sie nur gut versteckt. Um die gute alte Menüleiste kurzzeitig wieder einzublenden, drücken Sie die Taste (F10) oder (Alt). Möchten Sie die Menüs dauerhaft einblenden, klicken Sie auf die Schaltfläche Organisieren und wählen den Befehl Layout | Menüleiste.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.