Windows Explorer: Dateien und Ordner umbenennen

Beim Speichern einer Datei vergeben Sie dem Dokument automatisch einen passenden Dateinamen. Der einmal vergebene Name ist aber keineswegs in Stein gemeißelt. Sie können jeden Dateinamen nachträglich ändern und zum Beispiel Rechtschreibfehler korrigieren oder den Namen um Zusatzinformationen ergänzen.

Um einer Datei oder einem Ordner einen neuen Namen zu geben, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Öffnen Sie den Ordner, in dem sich die Datei befindet, der Sie einen neuen Namen geben möchten.

2. Markieren Sie per Mausklick die gewünschte Datei.

3. Anschließend klicken Sie auf die Schaltfläche Organisieren und wählen den Befehl Umbenennen. Alternativ hierzu können Sie auch einfach die (F2)-Taste drücken.

4. Windows markiert im Explorer den alten Dateinamen, den Sie jetzt einfach durch einen neuen Namen ersetzen können. Wenn Sie einen Teil des alten Namens behalten möchten, platzieren Sie die Schreibmarke zuerst mit der (Æ)-Taste an das Ende des alten Namens. Jetzt können Sie mit den Pfeiltasten innerhalb des alten Dateinamens navigieren und die gewünschten Änderungen vornehmen. Schließen Sie die Änderung mit der [Return]-Taste ab. 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.