Windows Explorer: Den Explorer schneller starten und als Ordner in die Taskleiste einbauen

Auf vielen Rechnern ist der Explorer das wichtigste Programm. Allerdings dauert es eine Weile, bis der Dateiverwalter gestartet ist. Meist wird er über das Startmenü und den Befehl „Alle Programme | Zubehör | Windows Explorer“ gestartet. Viel zu umständlich. Es gibt schnellere Methoden, um den Explorer zu starten.

Schneller zum Explorer

Am schnellsten geht’s mit der rechten Maustaste. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Start“, und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl „Öffnen – Alle Benutzer“ für die Ordneransicht oder „Explorer – Alle Benutzer“ für die Baumstruktur. Seit Windows 7 lautet der Rechstklick-Befehl des Startbuttons ganz einfach „Windows-Explorer öffnen“. Ohne Maus starten Sie den Explorer blitzschnell mit der Tastenkombination (Windows-Taste)+(E).

Beliebige Ordner in der Taskleiste integrieren

Noch schneller geht’s, wenn Sie den Explorer direkt in die Taskleiste integrieren. Dann können Sie Ordner und Dateien direkt über ein Aufklappmenü in der Taskleiste öffnen. Um den Schnellzugriff einzurichten, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle innerhalb der Taskleiste, und wählen Sie aus dem Kontextmenü den Befehl „Symbolleiste | Neue Symbolleiste“.

2. Wählen Sie im nächsten Fenster aus, für welches Laufwerk bzw. welchen Ordner ein Aufklappmenü erscheinen soll, etwa für „Lokaler Datenträger (C:)“, „Dokumente“ oder „Bilder“.

3. Nach einem Klick auf OK bzw. „Ordner auswählen“ erscheint am rechten Rand der Taskleiste ein kleiner Doppelpfeil. Ein Klick darauf öffnet eine Liste aller Ordner, Unterordner und Dateien – ganz ohne Explorerfenster.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.