Windows Explorer: Neue Symbole und Icons für Laufwerke einrichten

Wechsellaufwerke sehen im Explorer alle identisch aus. Alle angeschlossenen USB-Festplatten erhalten das gleiche langweilige Laufwerkssymbol. Es geht auch abwechslungsreicher. Mit wenigen Handgriffen können Sie die Standardsymbole für Laufwerke, Speicherkarten und USB-Speicherstifte gegen individuelle Icons austauschen.

Um USB-Laufwerken und Speicherkarten ein anders Symbol zu verpassen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Zuerst brauchen Sie ein passendes Symbol. Schicke Icons finden Sie kostenlos auf der folgenden Webseite in der Kategorie „Computer Icons“:

2. Wählen Sie das gewünschte Icon aus, und klicken Sie im Bereich „Downloads“ auf „Download as .ico file“. Klicken Sie auf „Speichern“, um die Icondatei auf der USB-Festplatte abzulegen. Wichtig: Speichern Sie die ICO-Datei im Hauptverzeichnis der angeschlossenen USB-Festplatte.

3. Im nächsten Schritt müssen Sie eine Autorun-Datei anlegen, damit Windows das neue Icon automatisch beim Anstöpseln des Laufwerks verwendet. Hierzu starten Sie den Editor („Start | Alle Programme | Zubehör | Editor“) und geben folgende Textzeilen ein:

[autorun]
icon=“Drive-USB.ico“

Im obigen Beispiel lautet der Dateiname der ICO-Datei „Drive-USB.ico“. Tauschen Sie den Namen gegen die jeweilige Dateibezeichnung Ihrer Symboldatei aus.

4. Rufen Sie den Befehl „Datei | Speichern“ auf, und wählen Sie im Feld „Dateityp“ den Eintrag „Alle Dateien“. Wichtig: Legen Sie die Textdatei unter dem Dateinamen „autorun.info“ im Hauptverzeichnis der USB-Festplatte ab.

5. Starten Sie den Rechner neu.

Das war’s. Sobald Sie jetzt das USB-Laufwerk abstöpseln und danach wieder anstöpseln, erscheint das Laufwerk im Windows Explorer mit dem neuen Symbol.

Sollte es nicht klappen und weiterhin das alte Icon erscheinen, müssen Sie die AutoPlay-Einstellung für USB-Laufwerke ändern. Das geht folgendermaßen:

1. Geben Sie ins Suchfeld des Startmenüs folgendes ein, und drücken Sie die [Return]-Taste:

gpedit.msc

2. In der linken Fensterhälfte wechseln Sie in den Bereich „Computerkonfiguration | Administrative Vorlagen | Windows-Komponenten | Richtlinien für die automatische Wiedergabe“.

3. Dann klicken Sie in der rechten Fensterhälfte doppelt auf „Autoplay deaktivieren“.

4. Im folgenden Fenster wählen Sie die Option „Deaktiviert“ und bestätigen das Fenster mit OK.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.