Windows Grundlagen: Programme deinstallieren (entfernen, löschen)

Genau so einfach, wie sich Programme installieren lassen, können Sie sie auch wieder von der Festplatte entfernen. Das ist bei allen Programmen ratsam, die Sie nicht mehr nutzen. Damit sparen Sie nicht nur Festplattenspeicher, sondern machen Windows oft auch gleich einen Tick schneller. Der Grund: Viele installierte Programme belegen mit kleinen „Helfern“ und „Tools“ dauerhaft wertvollen Speicherplatz. Um installierte Programme wieder deinstallieren, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Öffnen Sie die Systemsteuerung (Start | Systemsteuerung), und klicken im Bereich Programme auf Programme deinstallieren.

2. Im folgenden Fenster sind alle derzeit installierten Programme aufgelistet. Die Spalte Installiert am verrät, wann die Anwendung installiert wurde.

3. Wählen Sie das Programm aus, das Sie löschen möchten, und klicken Sie auf Deinstallieren/ändern.

4. Aus Sicherheitsgründen müssen Sie anschließend Ihre Zustimmung für die Deinstallation erteilen. Windows startet daraufhin das Deinstallationsprogramm, das – meist in Form eines Assistenten – das Programm von der Festplatte und aus der Registrierdatenbank entfernt.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.