Windows Netzwerk: Direkt auf freigegebene Ordner und Dateien zugreifen

Sobald im lokalen Netzwerk Ordner und Drucker wurden, können Sie von anderen PCs aus darauf zugreifen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen zwei Varianten: Für den gelegentlichen Zugriff verwenden Sie die Netzwerkumgebung oder die Heimnetzgruppe des Windows Explorers. Praktischer ist es, für den Netzwerkordner einen eigenen Laufwerksbuchstaben einzurichten.

Direkt auf freigegebene Ordner und Dateien zugreifen

Um mit dem Windows-Explorer auf freigegebene Dateien, Ordner und Drucker anderer Rechner zuzugreifen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Starten Sie den Windows-Explorer. Das geht am schnellsten mit der Tastenkombination [Windows-Taste]+[E].

2. Im Bereich Heimnetzgruppe sind alle Windows-7-Rechner aufgeführt, die zur Heimnetzgruppe gehören. Per Klick auf den Rechnernamen gelangen Sie zu den dort freigegebene Ordnern und Bibliotheken.

3. Um auf XP- und Vista-Rechner zuzugreifen, klicken Sie in der linken Spalte auf Netzwerk. Es erscheinen alle zurzeit erreichbaren Netzwerkcomputer, darunter auch die Rechner aus der Heimnetzgruppe. Klicken Sie doppelt auf den gewünschten PC, um die freigegebenen Ordner einzublenden. Sollte auf dem Netz-PC ein Kennwortschutz eingerichtet sein, müssen Sie im nächsten Fenster einen gültigen Benutzernamen sowie das Kennwort eingeben. Wichtig: Dabei muss es sich um ein Benutzerkonto handeln, das auf dem jeweiligen Netzwerk-PC bereits existiert. Die Kennworteingabe entfällt, wenn auf beiden Rechnern derselbe Benutzername mit demselben Kennwort eingerichtet ist.

3. Windows blendet daraufhin alle freigegebenen Ordner und Drucker des PCs ein.

4. Per Doppelklick können Sie– je nach Benutzerberechtigung – die freigegebenen Ordner und Dateien öffnen, neue Ordner anlegen oder Dateien löschen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.