Windows Netzwerk Streaming: Filme, Fotos und Videos übers Netz verteilen (streamen)

Die Situation kennt jeder Musikfan: Die digitale Musik ist auf dem Hauptrechner gespeichert, soll aber im Wohnzimmer oder auf dem Notebook abgespielt werden. Mit Windows 7 kein Problem. Über die Streaming-Funktion können Sie die zentral gespeicherten Filme, Songs und Videos übers Netzwerk von anderen Geräten abspielen lassen; etwa von der Xbox im Wohnzimmer. Die Xbox dient als sogenannter Extender für Windows Media Center. Die Extendertechnologie gibt es in vielen gängigen Unterhaltungsgeräten wie Stereoanlagen, Fernseher oder DVD-Spieler.

Damit’s funktioniert, müssen Sie auf dem Multimedia-Rechner das Übertragen von Multimedia-Dateien übers Netz (im Fachjargon Streamen genannt) explizit gestatten. Folgende Schritte sind hierzu notwendig:

1. Starten Sie auf Ihrem Musikrechner das Netzwerkcenter, indem Sie in der Systemsteuerung (Start | Systemsteuerung) auf Netzwerk und Internet und anschließend auf Heimnetzgruppe klicken.

2. In der Zeile Medien für Geräte freigeben klicken Sie auf Medienstreamingoptionen auswählen.

3. Im folgenden Fenster sind alle derzeit verbunden Multimedia-PCs und Extender für Windows Media Center aufgeführt. Über das Listenfeld rechts neben dem Gerätenamen entscheiden Sie, ob das Streaming für das jeweilige Gerät erlaubt ist oder nicht.

4. Per Klick auf Anpassen bestimmen Sie, welche Mediendateien freigegeben werden. Im nächsten Fenster bestimmen Sie die Filterkriterien für alle freigegebenen Mediendateien. Sie können beispielsweise nur alle Musikstücke mit einer Bewertung von mindestens zwei Sternen freigeben oder nur nicht bewertete Bilder.

5. Schließen Sie die Dialogfenster mit OK, sobald die gewünschten Einstellungen vorgenommen wurden.

Der Zugriff auf die freigegebene Mediadateien ist einfach: Starten Sie auf dem jeweiligen Computer den Windows-Media Player. In der linken Spalte können Sie über die Liste Andere Medienbibliotheken direkt auf die freigegebenen Fotos, Videos und Songs des Hauptrechners zugreifen.

Auch der umgekehrte Weg funktioniert. Falls im Netzwerk ein Gerät mit Media-Extender-Technologie angeschlossen ist – etwa eine Xbox 360 – und für dieses Gerät das Netzwerkstreaming aktiviert wurde, können Sie Mediadateien aktiv zum Gerät schicken. Hierzu legen Sie auf dem Hauptrechner zuerst eine Wiederhabeliste an. Anschließend klicken Sie auf die Schaltfläche Wiedergabe in und wählen das Gerät aus, auf dem die Liste abgespielt werden soll. Per Netzwerkstreaming erfolgt die Wiedergabe auf dem Netzwerkgerät, etwa der Xbox im Wohnzimmer.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.