Windows: Noch schneller zur Systemsteuerung

Nicht nur zu Anwendungsprogrammen gibt es eine elegante Abkürzung. Auch die Symbole der Systemsteuerung – der Steuerzentrale von Windows – sind mit einem Trick auf kurzem Wege zu erreichen. Üblicherweise führt der Weg zu den Systemsteuerungskomponenten über den Befehl „Start > Einstellungen > Systemsteuerung“. Viel praktischer wäre es jedoch, wenn die einzelnen Komponenten direkt in das „Start“-Menü von Windows integriert wären.

Nichts einfacher als das: Klicken Sie auf die „Start“-Schaltfläche, und wählen Sie den Befehl „Einstellungen > Task-Leiste“. Im nächsten Dialogfenster wechseln Sie in das Register „Programme im Menü Start“ und klicken auf die Schaltfläche „Erweitert“. Wechseln Sie anschließend in den gewünschten Unterordner. Möchten Sie das Systemsteuerung-Menü beispielsweise in der ersten Ebene der Start-Schaltfläche anordnen, bleiben Sie einfach im Ordner „Startmenü“. Klicken Sie anschließend mit der rechten(!) Maustaste auf einen freien Bereich des Explorer-Fensters, und wählen Sie den Befehl „Neu > Ordner“. Überschreiben Sie den vorgegebenen Namen „Neuer Ordner“ durch exakt folgenden Eintrag (alles in eine Zeile eingeben, inklusive Bindestriche):

Systemsteuerung.{21EC2020-3AEA-1069-A2DD-08002B30309D}

Bestätigen Sie die Eingabe mit [Return]. Windows ersetzt daraufhin das Ordner-Symbol durch das Symbol für die Systemsteuerung. Probieren Sie es aus: Klicken Sie auf die „Start“-Schaltfläche, und wählen Sie den neuen Befehl „Systemsteuerung“. Im nachfolgenden Untermenü können Sie direkt auf die einzelnen Komponenten der Systemsteuerung zugreifen. 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.