Handy & Telefon

handy, apple, iphone, android, sms, internet …

Hard- & Software

windows 8, windows 7, xp, office, outlook, tuning …

Heim & Hobby

auto, garten, hobbys, heimwerken, kochen, …

Internet & Medien

google, suchmaschinen, internet, browser, blogs …

Lifestyle & Leben

auto, beauty, wellness, geld, gesundheit, recht …

09.08.2013 Home » Hardware & Software, Windows 7, Windows 8, Windows Vista

Windows Powershell: Große Dateien schnell finden

Wer seinen Computer aufräumt wird früher oder später auch anfangen Dateien zu löschen. Grade wenn Sie mehr Platz auf Ihren Festplatten brauchen ist das notwendig. Es gibt einige Programme die Ihnen helfen die größten Platzfresser zu finden, allerdings ist das auch ganz ohne zusätzliche Hilfsmittel möglich.

Große Dateien finden mit der PowerShell

Seit Windows Vista ist Windows Powershell in das Betriebssystem integriert. Zum Öffnen geben Sie einfach “Powershell” in die Suche Ihres Startmenus ein. Mit einem Klick auf “Windows Powershel”l öffnet sich das Programm und Sie sehen ein Fenster, das der Eingabeaufforderung ähnelt.

windows-powershell-starten-groess-dateien-finden-suchen-aufspueren

Im nächsten Schritt geht es darum eine Liste aller in einem Laufwerk enthaltenen Dateien zu erstellen und diese nach Größe zu sortieren. Dazu tippen Sie den Befehl

Get-ChildItem <Ordner> -recurse

ein und bestätigen Sie mit der Eingabetaste. <Ordner> ist dabei der gewünschten, den Sie nach Riesen-Dateien durchsuchen möchten; für den Ordner “C:Users” lautet der Befehl dann zum Beispiel

Get-ChildItem c:Users -recurse

Jetzt sehen Sie den Inhalt des Ordners, samt aller Unterordner. Allerdings ist die Anzeige noch recht unübersichtlich.

grosse-dateien-finden-suchen-mit-powershell

Um für mehr Übersicht zu sorgen und wirklich nur die Platzverschwender zu finden, wird als nächstes der Inhalt von Ihnen mit dem Befehl

Sort-Object length -descending

absteigend nach Dateigröße sortiert. Diese beiden Befehle müssen mit dem | Zeichen verbunden werden, damit sie zusammen funktionieren. Das |-Zeichen erzeugen Sie mit der Tastenkombination [Alt Gr][<].

Damit Sie auch ein Ergebnis angezeigt bekommen wird die Befehlskette nur noch um “write-output” ergänzt. Der komplette Befehl lautet also

Get-ChildItem <Ordner> -recurse | Sort-Object length -descending | Select-Object -first 20 | Write-Output

Für den Beispielordner “C:Users” lautete der Befehl dann

Get-ChildItem c:Users -recurse | Sort-Object length  -descending | Select-Object -first 20 | Write-Output

Die PowerShell spuckt anschließend die Liste der größten Dateien je Ordner aus. Auf diese Weise finden Sie blitzschnell und mit Bordmitteln heraus, welche Dateien wahre Platzverschwender sind.

grosse-dateien-finden-suchen-mit-powershell-2

Übrigens: Um sich Tipp Arbeit zu ersparen, empfiehlt es sich, dass Sie die Befehlszeile in einem Textdokument vorschreiben. Nun können Sie das ganze bequem kopieren und mit einem Rechtsklick der Maustaste in Powershell einfügen. Jetzt können Sie die Platz fressenden Übeltäter auf Ihrer Festplatte bequem erkennen und gezielt suchen.



Autor: Mirko Müller