Windows-Programme wieder entfernen/deinstallieren (Deinstallation)

Im Prinzip lassen sich in Windows beliebig viele Programme installieren. Ratsam ist das jedoch nicht. Es empfiehlt sich, nur so viele Anwendungen zu installieren, wie auch tatsächlich benötigt werden.

Zu viele installierte Programme belegen nicht nur unnötig viel Festplatten-speicher, sie machen Windows meist auch langsamer. Oft belegen installierte Programme auch dann Arbeitsspeicher, wenn sie gar nicht gestartet sind. Je mehr davon im Arbeitsspeicher sind, umso langsamer wird der PC. Daher sollten Sie alle Programme, die nicht mehr benötigt werden, wieder löschen. Das dauert nur wenige Mausklicks.

Um eines der bereits installierten Programme wieder zu entfernen – Fachleute sprechen dabei vom „Deinstallieren“ –, sind folgende Schritte notwendig:

1. Klicken Sie auf die Start-Schaltfläche, und wäh-len Sie den Befehl Systemsteuerung.

2. Klicken Sie im Be-reich Programme auf Programme deinstallieren.

. Im folgenden Fenster listet Windows alle derzeit installierten Programme auf. In der Spalte Installiert am erfahren Sie zudem, wann die Anwendung installiert wurde.

4. Markieren Sie per Mausklick das Programm, das Sie löschen möchten. Klicken Sie an-schließend auf die Schaltfläche Deinstallieren/ändern.

5. Aus Sicherheitsgründen ist für die Deinstallation die Zustimmung eines Administrators notwendig. Klicken Sie auf Fortsetzen bzw. geben Sie das Kennwort des Administratorkontos ein.

6. Windows startet daraufhin das Deinstallationsprogramm. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten, um die Deinstallation abzu-schließen. Nach wenigen Augenblicken ist das Programm von Ihrem PC gelöscht.

In der Systemsteuerung können Sie alle installierten Programme sehr schneller wieder entfernen. 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.