Windows: Programmwechsel auf Tastendruck

Es gibt noch eine weitere praktische Methode, zwischen den aktiven Anwendungen zu wechseln: über die Tastatur. Ein Verfahren, das vor allem beim Schreiben Sinn macht. Der Vorteil: Die Hände müssen für den Programmwechsel nicht von der „Klaviatur“ genommen werden. Was übrigens auch unterwegs praktisch ist, denn der Wunsch, den PC im Zug, Flugzeug oder in der Wartehalle mit der Maus zu bedienen, ist ohne echten Schreibtisch oftmals recht mühsam.

Wenn Sie die Tastenkombination (Alt)(Tab) drücken, erscheint in der Mitte des Bildschirms eine Liste aller zurzeit aktiven Programme. Jetzt können Sie bequem durch die Liste blättern und dabei zum gewünschten Programm springen. Wichtig dabei: Halten Sie die Taste (Alt) gedrückt, und drücken Sie – bei weiterhin gehaltener (Alt)-Taste nacheinander auf die (Tab)-Taste. Die Markierung in der Liste wechselt zum jeweils nächsten aktiven Programm. Nach Loslassen der Tasten wechselt Windows zum gerade umrandeten Programm und holt es in den Vordergrund.

Zwei Varianten der Taskliste

Windows kennt zwei verschiedene Varianten der (Alt)(Tab)–Taskliste. Wenn Sie die normale Oberfläche von Windows verwenden, erscheinen lediglich kleine Programmsymbole in der Liste. Kommt hingegen die Aero-Oberfläche zum Einsatz, sehen Sie in der Liste auch eine kleine Vorschau des Programmfensters.

Wenn Sie die (Alt)-Taste gedrückt halten, können Sie mit der (Tab)-Taste (bei weiterhin gedrückter (Alt)-Taste) durch die aktiven Anwendungen blättern.

Sofern die Aero-Oberfläche aktiviert ist, erscheint beim Drücken der Tastenkombination (Win-Taste)(Tab) eine dreidimensionale Liste aller derzeit aktiven Programmfenster. Das Blättern durch die Liste ist einfach: Halten Sie die (Win-Taste) gedrückt, und drücken Sie – bei weiterhin gedrückter (Win-Taste) auf die Taste (Tab). Sobald das gewünschte Fenster im Vordergrund ist, lassen Sie die Tasten einfach los. Noch schneller geht’s übrigens, wenn Sie in der Flip-3D-Liste mit der Maus auf das gewünschte Fenster klicken. Damit kommen Sie auch rasch an Fenster, die weit hinten in der 3D-Liste liegen.

Es gibt noch eine weitere praktische Methode, zwischen den aktiven Anwendungen zu wechseln: über die Tastatur. Ein Verfahren, das vor allem beim Schreiben Sinn macht. Der Vorteil: Die Hände müssen für den Programmwechsel nicht von der „Klaviatur“ genommen werden. Was übrigens auch unterwegs praktisch ist, denn der Wunsch, den PC im Zug, Flugzeug oder in der Wartehalle mit der Maus zu bedienen, ist ohne echten Schreibtisch oftmals recht mühsam.

Wenn Sie die Tastenkombination (Alt)(Tab) drücken, erscheint in der Mitte des Bildschirms eine Liste aller zurzeit aktiven Programme. Jetzt können Sie bequem durch die Liste blättern und dabei zum gewünschten Programm springen. Wichtig dabei: Halten Sie die Taste (Alt) gedrückt, und drücken Sie – bei weiterhin gehaltener (Alt)-Taste nacheinander auf die (Tab)-Taste. Die Markierung in der Liste wechselt zum jeweils nächsten aktiven Programm. Nach Loslassen der Tasten wechselt Windows zum gerade umrandeten Programm und holt es in den Vordergrund.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.