Handy & Telefon

handy, apple, iphone, android, sms, internet …

Hard- & Software

windows 8, windows 7, xp, office, outlook, tuning …

Heim & Hobby

auto, garten, hobbys, heimwerken, kochen, …

Internet & Medien

google, suchmaschinen, internet, browser, blogs …

Lifestyle & Leben

auto, beauty, wellness, geld, gesundheit, recht …

16.05.2006 Home » Hardware & Software, Windows Vista

Windows schneller machen: Schreibcache für SATA-Festplatten aktivieren

In Ihrem Rechner ist eine SATA-Festplatte eingebaut? Dann können Sie das Schreibtempo der Platte erheblich steigern. Windows verfügt über eine versteckte Funktion, um SATA-Festplatten flotter zu machen. Erhöhen Sie einfach den Schreibcache.

Gefährlich bei Stromausfall

Vorsicht: Der folgende Trick macht die Festplatte zwar schneller, birgt aber auch Risiken. Beim Aktivieren des erweiterten Schreibcaches werden die Daten erst zwischengespeichert und verzögert auf die Festplatte geschrieben. Im Falle eines plötzlichen Stromausfalls kann es daher zu Datenverlusten oder beschädigten Dateien kommen. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Ihr PC über eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (UPS) verfügt. Fein raus sind auch Besitzer von Notebooks; im Falle eines Stromausfalls sorgt hier der Akku des Notebooks für die weitere Stromversorgung.

SATA-Schreibcache aktivieren

Um für SATA-Festplatten den erweiterten Cache zu aktivieren und die Platten damit einen Tick schneller zu machen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Drücken Sie die Tastenkombination [Windows-Taste][Pause], um das Systemsteuerungs-Fenster “System und Wartung | System” zu öffnen.

2. Klicken Sie auf die Schaltfläche “Geräte-Manager”, und öffnen Sie die Liste “Laufwerke”.

3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Festplattenlaufwerk, für das Sie den Schreibcache einschalten möchten, und wählen Sie den Befehl “Eigenschaften”.

5.  Anschließend wechseln Sie in das Register “Richtlinien”, und kreuzen Sie die Kontrollkästchen “Schreibcache auf dem Datenträger aktivieren und Erhöhte Leistung aktivieren” an.

6. Sobald Sie das Dialogfenster mit OK schließen, verwendet Windows beim Schreiben auf die Festplatte den schnellen Schreibcache. Das bedeutet: Bevor die Daten auf die Festplatte geschrieben werden, landen Sie zuerst im rasend schnellen Schreibcache, und Sie können sofort mit dem Programm weiterarbeiten. Erst wenn die Festplatte weniger zu tun hat, werden die Daten vom Schreibcache auf die Festplatte geschrieben.

Eigenen Kommentar schreiben »

Autor: Mirko Müller