Windows sicherer machen: Spionageprogramme fernhalten

Neben einem AntiVirus-Programm gehört ein Schutzprogramm gegen Spionageprogramme zur Standardausstattung eines Internet-PCs. Es macht sich auf die Suche nach digitalen Schnüfflern, die heimlich Daten Ihres Computers ausspionieren. Eine sehr gute Lösung gibt es kostenlos von der Firma Microsoft.

1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und anschließend auf Internet Explorer.

2. Klicken Sie auf die Adresszeile am oberen Rand Internet-Explorer-Fensters, und geben Sie die Internetadresse

www.microsoft.com/germany/athome/security/spyware/software

ein. Drücken Sie anschließend die Taste (Return).

3. Klicken Sie auf Download Windows Defender.

4. Klicken Sie auf Weiter und anschließend auf die Schaltfläche Download.

5. Bestätigen Sie die Sicherheitswarnung mit einem Mausklick auf die Schaltfläche Ausführen.

6. Windows lädt das Schutzprogramm auf Ihren Computer. Sobald der Ladevorgang abgeschlossen ist, klicken Sie erneut auf die Schaltfläche Ausführen.

7. Es erscheint der Installationsassistent des Programms, der Sie Schritt für Schritt durch die Einrichtung führt. Folgen Sie einfach den Anweisungen des Assistenten. Achten Sie darauf, bei der Frage nach den Schutzeinstellungen das Kontrollkästchen Empfohlene Einstellungen verwenden anzukreuzen. Bei der Frage nach dem Setup-Typ wählen Sie die Option Vollständig.

8. Im letzten Fenster des Installationsassistenten sollten Sie das Kontrollkästchen Nach aktualisierten Definitionen suchen und Überprüfung starten ankreuzen und anschließend auf Fertig stellen klicken. Windows Defender lädt daraufhin aus dem Internet die aktuellsten Informationen über Spionageprogramme herunter und unterzieht Ihrem PC auch gleich einer ersten Überprüfung.

Ihr Computer ist jetzt automatisch vor Spionageprogrammen und ähnlicher Schadsoftware geschützt. Windows Defender wird automatisch bei jedem Windows-Start mitgestartet und hält im Hintergrund die Augen offen. Es lädt auch automatisch die neuesten Aktualisierungen herunter und hält sich selbst auf dem neuesten Stand.

Sollte Windows Defender während des Prüfvorgangs fündig werden, erscheint ein Hinweisfenster. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Alle entfernen, um das gefundene Spionageprogramm unschädlich zu machen.

Nach der Installation macht sich Windows Defender gleich an die Arbeit und durchforstet Ihren Computer nach Spionageprogramme und Schadsoftware. 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.