Windows Sidebar: Praktische Minianwendungen auf dem Desktop

Am rechten Rand des Windows-Desktops finden Sie die Sidebar von Windows. Die Sidebar – frei übersetzt: Platz an der Seite – ist ein besonderer Bereich, in dem Sie kleine Minianwendungen platzieren können. Neben der standardmäßig angezeigten Uhr, dem Fotoalbum und dem Nachrichtenticker ist Windows ist mit einer Vielzahl weiterer praktischer Minianwendungen ausgestattet.

Sidebar aktivieren

Normalerweise ist die Sidebar automatisch aktiviert und bereits mit den wichtigsten Minianwendungen bestückt. Sollte die Sidebar nicht sichtbar sein, können Sie sie jederzeit einblenden und konfigurieren. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Sidebar von Windows einzublenden und optimal zu konfigurieren:

1. Klicken Sie auf den Start-Button, und wählen Sie Befehl Systemsteuerung.

2. Klicken Sie auf Programme und anschließend auf Windows-Sidebar-Eigenschaften.

Weg mit der Sidebar?

Für viele Anwender ist die Sidebar nur eine nette Spielerei – mehr aber auch nicht. Auf langsamen PCs kostet die Sidebar zudem nur unnötig Systemressourcen. Wenn Sie komplett auf die Sidebar verzichten und die Ressourcen sparen möchten, lassen Sie einfach das Kontrollkästchen Sidebar beim Start von Windows starten ausgeschaltet. Die Sidebar belegt dann keinen Speicherplatz und verbraucht keine Systemressourcen. Komplett deinstallieren lässt sie sich leider nicht.

3. Aktivieren Sie – falls nicht bereits geschehen – das Kontrollkästchen Sidebar beim Start von Windows starten.

4. Wenn Sie zusätzlich die Option Sidebar im Vordergrund anzeigen ankreuzen, erhält die Sidebar mitsamt aller Minianwendungen einen eigenen Bereich auf dem Bildschirm und bleibt stets im Vordergrund. Das ist aber nur sinnvoll, wenn Sie Minianwendungen bei der täglichen Arbeit häufig nutzen und diese stets sichtbar sein sollen.

Alternativ hierzu können Sie auch in der Taskleiste unten rechts auf das Sidebar-Icon klicken. Windows blendet dann sofort die Sidebar ein und legt die Minianwendungen über die aktuellen Fenster.

5. Im Feld Sidebar auf folgender Seite des Bildschirms anzeigen bestimmen Sie, ob die Sidebar am rechten oder linken Bildschirmrand erscheinen soll.

6. Sobald Sie die gewünschten Einstellungen vorgenommen haben, schließen Sie das Dialogfenster mit OK.

In der Sidebar am rechten Bildschirmrand haben jede Menge praktische Minianwendungen Platz. In der Systemsteuerung bestimmen Sie Aussehen und Platzierung der Sidebar.

Sidebar sofort einblenden

Windows kennt eine elegante Abkürzung, um ganz besonders schnell zur Sidebar zu gelangen. Drücken Sie hierzu einfach die Tastenkombination Windows-Taste + Leertaste.

Weitere Minianwendungen anzeigen

Knapp ein Dutzend Minianwendungen – auch Gadgets genannt – stehen bei Windows zur Auswahl. Das ist aber noch nicht alles: Im Internet stehen hunderte weitere – mehr oder weniger – sinnvolle Minitools zur Verfügung. Damit können Sie im Handumdrehen Ihre ganz persönliche Sidebar bestücken.

Um die Sidebar um weitere Minianwendungen zu ergänzen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Zunächst blenden Sie die Sidebar ein, indem Sie entweder in der Taskleiste auf das Sidebar-Symbol klicken oder die Tastenkombination Windows-Taste + Leertaste ((WIN-Taste)(________)) drücken.

2. Klicken Sie am oberen Rand der Sidebar auf das Pluszeichen der kleinen Symbolleiste. Sie können auch mit der rechten(!) Maustaste auf einen freien Bereich der Sidebar klicken und anschließend den Befehl Minianwendungen hinzufügen aufrufen.

3. Im folgenden Dialogfenster stehen knapp ein Dutzend vorgefertigter Minianwendungen zur Auswahl. Klicken Sie doppelt auf die gewünschte Minianwendung, um sie zur Sidebar hinzuzufügen.

4. Neben den bei Windows mitgelieferten Minianwendungen stehen im Internet hunderte weitere Minitools als kostenloser Download zur Verfügung. Klicken Sie auf Weitere Minianwendungen online beziehen, um die Liste der Online verfügbaren Minianwendungen einzublenden.

Windows blendet daraufhin die Webseite gallery.microsoft.com ein, auf der Programmierer aus aller Welt eigene Minianwendungen zur Verfügung stellen. Zur Installation klicken Sie auf die Schaltfläche Download bzw. Herunterladen und bestätigen den Warnhinweise mit OK.

Auf der Microsoft-Webseite gibt es jede Menge weitere witzige und nützliche Minianwendungen. 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.