Windows Systeminfo: Mithilfe der Eingabeaufforderung einen Überblick über das System zusammenstellen und als Textdatei speichern

Die grafische Windowsbenutzeroberfläche bietet viele Funktionen, die per Maus und Menüsteuerung mehr oder weniger schnell aufgerufen werden können. Je nach Windowsversion und Konfiguration des Rechners befinden sich bestimmte Funktionen und Informationen an unterschiedlichen Stellen und müssen vom Nutzer, wenn sie nicht häufiger aufgerufen werden, erst langwierig und umständlich gesucht werden. Sitzt man vor einem fremden Rechner, möchte man sich oft zuerst einen Überblick über das System und dessen Hardware und Betriebssystem verschaffen. Dies können Sie alternativ zur grafischen Benutzeroberfläche auch mit nur einem einzigen Befehl per Eingabeaufforderung erledigen.

Der DOS-Befehl „systeminfo“

Zunächst müssen Sie die Windows Eingabeaufforderung öffnen. Am schnellsten erledigen Sie das, indem Sie die Tastenkombination [Windows-Taste][R] und anschließend im Eingabefenster den Befehl „cmd“ eingeben.

Es öffnet sich ein schwarz hinterlegtes Fenster mit der Eingabeaufforderung, wie Sie sie vielleicht noch aus alten DOS Zeiten kennen. Nun geben Sie den Befehl „systeminfo“ ein. Nach kurzer Bearbeitungszeit werden eine ganze Reihe Daten auf dem Bildschirm angezeigt.

Im ersten Teil finden Sie Informationen zum Betriebssystem und der genauen Version der Software. Auch die Produkt-ID und das Installationsdatum und die letzte Startzeit sind hier enthalten. Danach werden die Daten zur Hardware aufgelistet. So finden Sie Angaben zum Systemhersteller, zu dem genauen Systemmodell und zum installierten Prozessor und Arbeitsspeicher. Anschließend wird eine Liste der installierten Hotfixes ausgegeben, der Sie entnehmen können welche Windowsupdates auf dem Gerät installiert wurden.

Im letzten Teil folgen die Informationen zu den Netzwerkschnittstellen des Computers. Alle Netzwerkadapter werden samt Hardware- (MAC-) Adresse aufgeführt. Zusätzlich sind die Informationen zu den jeweiligen IP-Adressen und der IP-Adressvergabe per DHCP zu finden.

Systeminformationen als Textdatei

Wenn Sie den Befehl

systeminfo >> info.txt

eingeben, werden alle ausgegebenen Informationen gleich in die Datei info.txt geschrieben, die Sie dann ganz bequem mit jedem beliebigen Texteditor weiter bearbeiten können.

Die Datei finden Sie normalerweise in Ihrem Benutzerordner; im obigen Beispiel im Ordner „C:BenutzerMirko“.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.