Windows: Tastatur für fremdsprachige Texte umstellen

Für den Fall, dass Sie des Öfteren Texte in einer anderen Sprache erstellen, haben Sie sich vermutlich auch schon darüber geärgert, dass dies aufgrund der jeweils spezifischen Sprachzeichen oftmals recht kompliziert ist. Sie können sich hier die Arbeit wesentlich erleichtern, indem Sie das jeweilige Tastaturlayout einstellen. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass Sie sich mit dem entsprechenden Tastaturlayout auch gut auskennen.

Um das Layout für die Tastatur zu ändern, ist es zunächst erforderlich, das gewünschte Layout in der Systemsteuerung zu aktivieren. Dies können Sie leicht prüfen und die Aktivierung gegebenenfalls nachholen. Werfen Sie Ihren Blick zunächst auf die rechte Seite der Windows-Taskleiste. Hier finden Sie in der Regel den aus zwei Buchstaben bestehenden Sprachcode. Dabei steht beispielsweise „DE“ für Deutsch oder „EN“ für Englisch. Machen Sie einen Klick mit der rechten Maustaste auf den Sprachcode und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl „Einstellungen“ aus. Sollte das Symbol in der Taskleiste fehlen, klicken Sie in der Systemsteuerung auf „Zeit, Sprache und Region | Tastaturen und Eingbabemethoden ändern | Tastaturen ändern“.

Es öffnet sich nun ein Dialogfeld, indem alle installierten Sprachen angezeigt werden. Sollte die benötigte Sprache hier nicht dabei sein, klicken Sie einfach auf „Hinzufügen“ um diese zu ergänzen. Haben Sie alle benötigten Sprachen bzw. Tastaturlayouts hinzugefügt, können Sie nun ganz einfach zwischen den verschiedenen Layouts wechseln. Dies funktioniert nun mit einem Klick der linken Maustaste auf den Sprachcode. Im sich daraufhin öffnenden Menü können Sie die gewünschte Sprache dann direkt auswählen.

Danach können Sie das gewählte Tastaturlayout für die Eingabe von Texten nutzen. So haben Sie die Möglichkeit zum Beispiel Buchstaben einer osteuropäischen Sprache oder auch griechische Schriftzechen direkt über die Tastatur einzugeben. Hierzu muss Ihnen natürlich die Tastaturbelegung der jeweiligen Sprache bekannt sein. Einen entsprechenden Plan finden Sie jedoch relativ schnell bei einer Suche im Internet.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.