Windows: Versehentliches Aufwecken aus dem Ruhezustand verhindern

Um Strom zu sparen oder Windows schneller zu starten, werden die meisten Rechner nicht mehr komplett heruntergefahren, sondern in den Ruhezustand versetzt. Der Vorteil: man kann später ohne zeitraubenden Bootvorgang sofort mit Windows weiterarbeiten. Allerdings wacht Windows auch dann aus dem Standbymodus aus, wenn man nur versehentlich an die Maus kommt oder eine Taste drückt. Das versehentliche Aufwecken per Mausstupser oder Tastendruck lässt aber abschalten.

Aufwecken per Maus oder Tastatur deaktivieren

Damit Windows beim versehentlichen Berühren der Maus nicht mehr aus dem Ruhezustand aufwacht, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Drücken Sie die Tastenkombination [Windows-Taste][R], geben Sie den Befehl

main.cpl

ein, und drücken Sie OK.

2. Im folgenden Fenster ins Register Hardware wechseln und auf Eigenschaften klicken.

3. Es folgt ein Klick auf Einstellungen ändern.

4. Dann ins Register Energieverwaltung wechseln und den Haken bei Gerät kann den Computer aus dem Ruhezustand aktivieren entfernen. Danach alle Fenster mit OK schließen.

Mit der Maus lässt sich der Rechner dann nicht mehr aus dem Ruhezustand wecken. Sollen auch versehentliche Tastaturanschläge kein Aufwecken mehr bewirken, wiederholen Sie die Schritte, verwenden im ersten Schritt aber den Befehl

control main.cpl @1

um direkt ins Eigenschaftsfenster der Tastatur zu gelangen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.