Windows Vista-Befehle und –Programme als Administrator ausführen

Hoppla: Einige Programme verweigern unter Windows Visa plötzlich ihren Dienst oder funktionieren nicht richtig. Bei der Radio-Software OnlineTV Global 3 zum Beispiel lassen sich unter Windows Vista plötzlich keine Einstellungen mehr speichern. Die Finanzsoftware StartMoney kann plötzlich keine Updates und Patches mehr installieren. Auch bei anderen Programmen, die unter Windows XP noch problemlos liefen, werden Konfigurationsänderungen nicht mehr übernommen. Der Grund: Die hohen Sicherheitseinstellungen von Windows Vista verhindern, dass Programme etwa Konfigurationsdateien speichern oder auf bestimmte Bereiche der Festplatte zugreifen können.

Die Lösung, um störrische Programme auch unter Windows Vista lauffähig zu machen, ist aber einfach. Starten Sie die Anwendung als Administrator. Das ist ganz einfach und funktioniert mit allen Vista-Versionen (Windows Vista Home Basic, Windows Vista Home Premium, Windows Vista Ultimate, Windows Vista Business, Windows Vista Enterprise):

1. Öffnen Sie das Startmenü, und zeigen (nicht klicken) Sie auf das zu startende Programm.

2. Klicken Sie mit der rechten (!) Maustaste auf den Programmnamen, und wählen Sie den Befehl Als Administrator ausführen.

3. Jetzt müssen Sie nur noch die Sicherheitsabfrage bestätigen bzw. eine Administratorkonto und –kennwort eingeben, und schon startet das Programm mit Administratorberechtigung.

vista-als-administrator-1.jpg

Damit kann das Programm wie gewohnt alle Konfigurationsdateien schreiben oder Einstellungen verändern. Die meisten „alten“ Anwendungen sind mit diesem Trick auch unter Windows Vista uneingeschränkt lauffähig.

Immer als Administrator ausführen

Übrigens können Sie Programme auch so einstellen, dass sie immer als Administrator ausgeführt werden – der Weg über die rechte Maustaste ist dann überflüssig. Um die Eigenschaften eines Programms so zu verändern, dass es stets als Administrator gestartet wird, sind folgende Schritte notwendig:

1. Klicken Sie mit der rechten (!) Maustaste auf den Programmnamen, und wählen Sie den Befehl Eigenschaften.

2. Wechseln Sie in das Register Kompatibiliät.

3. Kreuzen Sie im Bereich Berechtigungsstufe das Kontrollkästchen Programm als ein Administrator ausführen.

4. Schließen Sie das Fenster mit OK.

Ab sofort wird das Programm beim Starten stets im Administratormodus mit erweiterten Rechten ausgeführt.

vista-als-administrator-2.jpg

Übertreiben Sie es aber nicht mit der Administrator-Funktion. Sie sollten den Modus nur für Programme verwenden, die auch tatsächlich ohne Administrator-Modus Probleme bereiten. Ansonsten würden Sie die Sicherheitsfunktionen von Windows Vista damit an zu vielen Stellen aushebeln.

Ein Kommentar

  1. Stefan Schneeberger 30. Juli 2012

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.