Windows Vista richtig installieren

Sie haben einen neuen PC ohne Betriebssystem gekauft? Oder auf Ihrem „alten“ PC läuft noch Windows 2000 oder Windows XP? Dann stehen Sie zunächst vor der Aufgabe, Windows Vista auf Ihrem Computer zu installieren. Das geht aber erfreulicherweise recht zügig und problemlos vonstatten. Im Vergleich zu früheren Windows-Versionen ist die Installation von Windows Vista kinderleicht. Es sind weniger Neustarts erforderlich und auch die Eingabe von Zusatzinformationen beschränkt sich fast nur auf die Lizenznummer. Sie müssen praktisch nur noch die Installation starten und abwarten.

Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten, Windows Vista auf dem eigenen PC zu installieren:

– Upgrade/Update: Die Aktualisierung einer vorherigen Windows-Version

Am einfachsten und unkompliziertesten ist ein Upgrade. Wenn auf Ihrem PC bisher Windows XP installiert ist, führen Sie einfach ein Update auf die neue Version Vista durch. Der Vorteil: Alle Programme und Daten bleiben erhalten. Sie können sofort mit den bereits installierten Anwendungen weiterarbeiten.

– Komplette Neuinstallation

Die sauberste, aber auch radikalste Methode ist eine komplette Neuinstallation. Der Neuanfang ist immer dann sinnvoll, wenn Sie einen neuen Computer ohne Betriebssystem gekauft oder einfach mit einem „frischen“ Windows Vista ohne „Altlasten“ beginnen möchten. Auf die Daten Ihres „alten“ Windows-XP-PCs brauchen Sie dabei nicht zu verzichten.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.