Windows Vista Upgrade: Aus Windows XP Windows Vista machen

Wenn auf Ihrem PC bislang Windows XP installiert ist, und Sie so schnell wie möglich und ohne viel Aufwand mit Windows Vista weiterarbeiten möchten, empfiehlt sich das Upgrade. Dabei nehmen Sie einfach eine Aktualisierung des Betriebssystems auf Windows Vista vor und können die bereits installierten Anwendungen weiternutzen.

Aber aufgepasst: Beim Upgrade ist es wichtig, von und auf welche Windows-Version Sie wechseln möchten. So ist beispielsweise kein Upgrade von Windows XP Professional auf Vista Home Basic möglich – hier bliebe nur die komplette Neuinstallation. Auch Windows-2000-Nutzern bleibt nur eine Neuinstallation.

Sicherheitskopien anlegen

Auch wenn Microsoft seine Hausaufgaben sehr gut gemacht hat und beim Upgrade eigentlich selten etwas passiert, sollten Sie auf Nummer sicher gehen. Legen Sie vor dem Upgrade Sicherheitskopien Ihrer eigenen Dateien an. Brennen Sie sie beispielsweise auf DVD oder speichern Sie sie auf einem USB-Stick, einer externen Festplatte oder einem Netzlaufwerk. Sie können hierfür auch den Assistenten zum Übertragen von Dateien verwenden.

Der eigentliche Upgrade-Vorgang ist schnell erledigt. Um die bisherige Windows-Version zu aktualisieren, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Zunächst starten Sie wie gewohnt Ihren bisherigen PC mit Windows XP.

2. Anschließend legen Sie die Installations-DVD von Windows Vista ein.

3. Nach wenigen Augenblicken erscheint das Begrüßungsfenster von Windows Vista. Sollte das Begrüßungsfenster nicht automatisch erscheinen, müssen Sie manuell im Windows-Explorer zum DVD-Laufwerk wechseln und dort doppelt auf die Datei setup.exe klicken.

4. Klicken Sie im Begrüßungsfenster auf die Schaltfläche Jetzt installieren.

Nach dem Einlegen der Installations-DVD können Sie auch gleich mit der Installation starten.

5. Um die neuesten Updates und wichtige Aktualisierungen für den Installationsprozess downzuloaden, klicken Sie auf Verbindung mit dem Internet herstellen, um die neuesten Updates für die Installation herunterzuladen (empfohlen). Der Installationsassistent überprüft online, ob auf den Servern von Microsoft wichtige Aktualisierungen für das Installationsprogramm verfügbar sind. Auch neueste Hardware-Treiber und Sicherheitsaktualisierungen gehören dazu. Sie sollten daher den Service unbedingt in Anspruch nehmen.

6. Geben Sie anschließend in das Feld Produktschlüssel den Product Key Ihrer Windows-Vista-DVD ein. Sie finden den Key auf der Rückseite der DVD-Hülle. Geben Sie den Produktschlüssel genauso ein, wie auf der DVD-Hülle dargestellt wird, und klicken Sie auf anschließend auf Weiter.

7. Bestätigen Sie die Lizenzbedingungen, indem Sie das Kontrollkästchen Ich akzeptiere die Lizenzbestimmungen ankreuzen. Bestätigen Sie die Auswahl mit Weiter.

8. Im nächsten Fenster klicken Sie auf Upgrade, um die Aktualisierung Ihrer aktuellen Windows-Installation durchzuführen.

Das war’s auch fast schon: Ab hier setzt das Installationsprogramm die Installation automatisch fort. Es sind keine weiteren Eingaben notwendig. Sie können sich praktisch zurücklehnen und müssen nur noch warten, bis die Installation abgeschlossen ist. Das kann allerdings bis zu 60 Minuten dauern. Nach der Installation und dem Neustart können Sie sofort mit Ihren „alten“ Programmen und Daten weiterarbeiten.

Wie frühere Windows-Versionen verlangt auch Windows Vista eine Aktivierung des Betriebssystems. Sie müssen Ihre neue Windows-Version spätestens nach 30 Tagen bei Microsoft aktivieren, um damit weiterarbeiten zu können. Solange die Aktivierung noch nicht erfolgt ist, erinnert Sie Windows regelmäßig daran.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.