Windows XP Auto Defrag beim Start abschalten: Das automatische Defragmentieren beim Start deaktivieren

Bei jedem Windows-Start werden alle zum Starten benötigten Dateien direkt an den Anfang der Festplatte geschrieben. Durch das ständige Defragmentieren bei Start verzögert sich natürlich der Windows-Start. Damit Windows XP schneller startet, lässt sich die Auto-Defrag-Funktion beim Start abschalten.

Auto-Defrag deaktivieren

Um die Auto-Defrag-Funktion beim Start abzuschalten, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Starten Sie den Registrierungseditor, indem Sie den Befehl Start | Ausführen aufrufen und den Befehl regedit eingeben.

2. Im Registrierungseditor wechseln Sie per Mausklick auf die Pluszeichen neben den Ordnern in den Ordner

HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREMicrosoftDfrgBootOptimizeFunction

3. Überprüfen Sie im rechten Teil des Fensters den Eintrag „Enable“. Steht hier der Wert Y, ist die Start-Optimierung aktiviert. Nur dann stehen für den Start wichtige Systemdateien, Treiber und Programmkomponenten auf der Pole Position der Festplatte.

Um die AutoDefrag-Funktion zu deaktivieren, tragen Sie den Wert N, indem Sie doppelt auf „Enable“ klicken, „N“ eingeben und mit OK bestätigen.


In der Registry prüfen Sie, ob die BootOptimizeFunction-Einstellung aktiviert ist – und schalten mit „N“ die Auto-Defrag-Funktion ab, oder mit „Y“ wieder ein.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.