Windows XP: Die Festplatte automatisch defragmentieren

Regelmäßiges Training tut gut. Auch für Ihre Festplatte. Je regelmäßiger Sie Ihre Festplatte defragmentieren, um so flotter ist sie. Wenn Sie Ihre Festplatte regelmäßig auf Fehler untersuchen möchten, sollten Sie Windows bei jedem Start des Betriebssystems mit der Festplattenpflege beauftragen. Die Optimierung erfolgt dann vollautomatisch und ohne Ihr Zutun. Das kostet beim Starten des Computers zwar ein wenig Zeit, dafür ist Ihre Festplatte immer in einem kerngesunden Zustand.

Erstellen Sie hierzu im Autostart-Ordner eine Verknüpfung zum Defragmentier-Tool:

1. Klicken Sie mit der rechten(!) Maustaste auf die Schaltfläche Start, und wählen Sie den Befehl Explorer.

2. Wechseln Sie anschließend in den Unterordner Dokumente und EinstellungenIhr NameStartmenüProgrammeAutostart.

3. Rufen Sie den Befehl Datei | Neu | Verknüpfung auf.

4. Geben Sie in das nachfolgende Dialogfenster den Befehl

defrag c:

ein. Der Laufwerksbuchstabe hinter dem defrag-Befehl gibt an, welche Festplatte automatisch optimiert werden soll – hier das Laufwerk C:.

5. Bestätigen die weiteren Dialogfenster mit Weiter und Fertig stellen.

Beim nächsten Start schaut sich Windows automatisch Ihre Festplatte an und defragmentiert die Dateien. Während der Defragmentierung können Sie ruhig mit Windows arbeiten – sobald Sie eine Arbeitspause einlegen, räumt Windows im Hintergrund weiter auf.

Defragmentieren nach Zeitplan

Keine Zeit zum Defragmentieren? Kein Problem. Sagen Sie Windows einfach, wann Sie Zeit haben – und den Rest erledigt der Defragmentierer. Mit Hilfe des Taskplaners von Windows können Sie die Optimierung der Festplatte automatisch nach Zeitplan vornehmen lassen. Beispielsweise in der Mittagspause zwischen 12 Uhr und 13 Uhr.

Zunächst legen Sie im Ordner Eigene Dateien den Befehl zum unbeaufsichtigten Defragmentieren der Festplatte ab:

1. Klicken Sie mit der rechten(!) Maustaste auf die Schaltfläche Start, und wählen Sie den Befehl Explorer.

2. Wechseln Sie anschließend in den Ordner Eigene Dateien.

3. Rufen Sie den Befehl Datei | Neu | Verknüpfung auf.

4. Geben Sie in das nachfolgende Dialogfenster den Befehl

defrag c:

ein. Der Laufwerksbuchstabe hinter dem defrag-Befehl gibt an, welche Festplatte automatisch optimiert werden soll – hier das Laufwerk C:.

5. Bestätigen die weiteren Dialogfenster mit Weiter und Fertig stellen.

Im nächsten Schritt gilt es, dem Taskplaner von Windows mitzuteilen, wann die automatische Optimierung erfolgen soll. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:

1. Rufen Sie den Befehl Start | Alle Programme | Zubehör | Systemprogramme | Geplante Tasks auf.

2. Klicken Sie doppelt auf Geplanten Task hinzufügen, um den Assistenten zum Erstellen einer neue Aufgabe zu starten.

3. Klicken Sie auch auf Weiter.

4. Im nächsten Fenster bekommen Sie eine Auswahl an Programmen zum Einplanen angeboten. Da sich das Defragmentier-Tool nicht in dieser Liste befindet, klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen.

5. Wählen Sie aus dem Ordner Eigene Dateien die Datei defrag aus, und klicken Sie auf Öffnen.

Bei der Datei defrag handelt es sich um die Verknüpfung zum Defragmentier-Programm, die Sie in den vorhergehenden Schritten angelegt haben.

6. Im nächsten Fenster geben Sie einen Namen für die Aufgabe ein, beispielsweise Festplatte defragmentieren.

Im unteren Teil des Dialogfensters bestimmen Sie, wann bwz. In welchem Rhythmus Windows die Optimierung vornehmen soll. Folgende Varianten stehen zur Verfügung:

Täglich Die Defragmentierung wird täglich zu einer bestimmten Uhrzeit ausgeführt

Wöchentlich Die Defragmentierung wird in jeder x-ten Woche an angegebenen Tag (oder mehreren Tagen) zu einer bestimmten Uhrzeit ausgeführt

Monatlich Die Defragmentierung wird in einem bestimmten Monat (oder mehreren Monaten), an einem angegebenen Tag zu einer bestimmten Uhrzeit ausge-führt

Einmalig Die Defragmentierung wird nur genau einmal an einem bestimmten Tag zu einem angegebenen Datum ausgeführt

Beim Starten des Computers Die Defragmentierung wird bei jedem Start des Computers ausgeführt. Die Anmeldung eines Benutzers ist nicht notwendig.

Beim Anmelden Die Defragmentierung wir bei der nächsten Anmeldung eines beliebigen Benutzers ausgeführt.

7. Um die Festplatte beispielsweise jeden Freitag zur Mittagspause zu optimieren, wählen Sie die Option Wöchentlich. Bestätigen Sie die Auswahl mit Weiter.

8. Im nächsten Fenster bestimmen Sie, wann genau die Defragmentierung ausgeführt werden soll.

Tragen Sie in das Feld Startzeit möglichst eine Uhrzeit ein, an der Ihr Computer auf jeden Fall angeschaltet ist. Wählen Sie zudem die gewünschten Stunden, Tage, Wochen bzw. Monate aus. Für eine Optimierung kurz vor dem Wochenende wählen Sie beispielsweise 12:00 Uhr und Freitag aus.

Bestätigen Sie die Auswahl per Mausklick auf Weiter.

9. Im nächsten Schritt müssen Sie noch ein Benutzerkonto angeben, unter dem der Task laufen soll. Windows schlägt hier das Konto des momentan angemeldeten Benutzers vor.

Falls Sie damit einverstanden sind, tragen Sie in die Felder Kennwort und Kennwortbestätigung Ihr Kennwort ein. Geben Sie ansonsten ein anderes Konto in der Form ComputernameBenutzername oder DomänennameBenutzername ein. Tragen Sie zusätzlich das entsprechende Kennwort des Kontos ein.

Klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren.

10. Schließen Sie die Einrichtung per Mausklick auf Fertig stellen ab. Die neue Aufgabe erscheint daraufhin im Fenster Geplante Tasks angezeigt.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.