Windows XP: Dubletten und doppelte Dateien finden und löschen

„Doppelt genäht hält besser“ sagt der Volksmund. Das mag in vielen Lebensbereichen stimmen. Für Ihre Festplatte ist es aber die reinste Platzverschwendung. Und doch sind Festplatten stets voll von Dubletten. Das kann ganz schnell gehen: Kurz eine Datei von hier nach da kopiert oder ein Word-Dokument mal hier und mal da gespeichert – und schon wächst der Dubletten-Berg.

Halt: Gehen Sie jetzt nicht „von Hand“ auf die Suche nach doppelten Dateien. Das wäre die reinste Sisyphus-Arbeit. Windows XP hat ein kleines, aber leistungsfähiges Werkzeug mit an Bord, das für Sie die Dubletten aufspürt.

Allerdings ist der kleine Helfer nicht automatisch auf Ihrem PC installiert, sondern noch auf der Windows-CD gut versteckt. Um ihn aus der Reserve zu locken, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Legen Sie die Windows XP Installations-CD ein.

2. Nach einigen Augenblicken erscheint der Willkommens-Bildschirm der Installations-CD.

Sollte das Willkommen-Fenster nicht erscheinen, müssen Sie es manuell starten. Hierzu öffnen Sie im Windows-Explorer das CD-ROM-Laufwerk und klicken auf die Datei setup.exe.

3. Klicken Sie im Willkommen-Fenster auf Zusätzliche Aufgaben durchführen.

4. Ein Mausklick auf Diese CD durchsuchen öffnet den Windows-Explorer und zeigt den Inhalt der Installations-CD. Öffnen Sie hier den Ordner SUPPPORT.

5. Öffnen Sie den Unterordner TOOLS.

6. Klicken Sie doppelt auf das Symbol SUPPORT.

7. Windows öffnet daraufhin ein weiteres Fenster, das den Inhalt der SUPPORT-Installationsdatei zeigt. Klicken Sie hier doppelt auf die Datei dupfinder.

8. Öffnen Sie im nächsten Fenster den Arbeitsplatz, und markieren Sie den Ordner Lokaler DatenträgerWindows.

9. Klicken Sie auf Extrahieren. Windows installiert anschließend den Dubletten-Spürhund „Dupfinder“ in den Ordner Windows. Er steht ab sofort für die Suche nach doppelten Dateien bereit.

Übrigen: Falls Sie die Installations-CD von Windows XP gerade nicht zur Hand haben: Den Dubletten-Finder bietet Microsoft auch im Internet als kostenlosen Download an. Er ist Bestandteil der „Windows XP Service Pack 2-Supporttools“, die Sie von der folgenden Webseite herunterladen können:

http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=49ae8576-9bb9-4126-9761-ba8011fabf38&displaylang=de

Besonders schnell gelangen Sie zur richtigen Download-Seite, wenn Sie auf der Homepage von Microsoft (www.microsoft.de) als Suchbegriff „Windows XP Service Pack 2-Supporttools“ eingeben.

Sobald das Programm dupfinder auf Ihrem PC installiert ist, kann die Suche nach doppelten Dateien losgehen. Folgende Schritte sind zum Aufspüren der Dubletten notwendig:

1. Klicken Sie auf Start, und rufen Sie den Befehl Ausführen auf.

2. Geben Sie den Befehl dupfinder ein, und klicken Sie auf Ok.

3. Bevor Sie mit DupFinder die Suche starten, sollten Sie unbedingt die so genannte CRC-Prüfung aktivieren. Hierzu rufen Sie den Menübefehl View | Options auf und aktivieren das Kontrollkästchen CRC-32 Information.

Windows nimmt dann nicht nur eine Überprüfung des Dateinamens und der Größe, sondern auch der CRC-Prüfsumme vor. Die CRC-Checksumme ist der digitale Fingerabdruck einer Datei und der sicherste Weg, identische Dateien einwandfrei zu erkennen.

4. Wählen Sie per Mausklick auf Browse, den Ordner aus, den der Dubletten-Spürhund durchsuchen soll. Durch die voreingestellte Option Include subfolders durchsucht das Programm auch Unterordner.

Leider ist es nicht möglich, gleichzeitig auf mehreren Laufwerken nach Dateidubletten zu suchen. Daher kann DupFinder leider keine doppelten Dateien finden, die sich zum Beispiel auf Laufwerk C: und D: befinden.

5. Starten Sie den Suchvorgang per Mausklick auf Start Search.

6. DupFinder macht sich sofort auf die Suche nach Dubletten. Das kann je nach ausgewähltem Ordner mehrere Minuten dauern.

7. Das Ergebnis finden Sie im unteren Teil des Dialogfensters. In der Statuszeile am unteren Rand zeigt Ihnen DupFinder, wie viele Dubletten gefunden wurden und wie viel Speicherplatz sie verschwenden.

Besonders praktisch: Per Mausklick auf die Namen der Spalten können Sie die Liste neu sortieren lassen; zum Beispiel per Mausklick auf Modified nach dem Datum der Dateien.

8. Um eine doppelte Datei zu löschen, klicken Sie mit der rechten(!) Maustaste auf die Datei und wählen den Befehl Delete. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage mit Ja.

Falls Sie sich beim Löschen nicht sicher sind, können Sie mit dem Befehl Info weitere Informationen zur Datei einholen, z. B. wann Sie die Datei zuletzt geöffnet haben.

Vorsicht ist bei System- und Programmdateien geboten. Wichtige Windows-Systemdateien – z. B. DLL-Dateien – liegen aus Sicherheitsgründen bewusst mehrfach auf Ihrer Festplatte. Und sollten so auch dort bleiben. Generell gilt: Alle Dubletten in den Ordnern Windows und Windows-Unterordnern wie WindowsSystem32 sollten unangetastet bleiben.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.