Windows XP DupFinder: Dubletten und doppelte Dateien finden

Doppelt gemoppelt hält besser. Nach diesem Motto scheinen einige Programme – aber auch Anwender – vorzugehen und nach Lust und Laune Dateien doppelt und dreifach abzulegen. Fast jede Platte ist früher oder später voll von Dubletten.

Ursachen gibt es viele: Kurz eine Datei von hier nach da kopiert oder ein Word-Dokument mal hier und mal da gespeichert – und schon wächst der Dubletten-Berg. Bei Sicherheitskopien ist die Doppelung zwar gewünscht – ein Großteil der doppelten Dateien sind allerdings überflüssig.

So geht’s: Die Dubletten per Hand zu suchen, ist schier unmöglich. Und auch gar nicht notwendig. Windows verfügt über ein kleines, aber leistungsfähiges Werkzeug, das für Sie die Dubletten aufspürt. Das Tool nennt sich DupFinder, ist aber leider nicht automatisch auf dem PC installiert. Um es nachträglich zu installieren und damit Dubletten zu finden, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Legen Sie die Windows XP Installations-CD in das CD-ROM-Laufwerk ein.

2. Es erscheint der Willkommens-Bildschirm der Installations-CD. Sollte er nicht erscheinen, müssen Sie das Installationsprogramm manuell starten. Hierzu öffnen Sie im Windows-Explorer das CD-ROM-Laufwerk und klicken auf die Datei setup.exe.

Installations-CD nicht parat?

Sollten Sie die Installations-CD von Windows XP gerade nicht zur Hand haben, können Sie DupFinder auch von der Microsoft-Webseite herunterladen. DupFinder ist Bestandteil der „Windows XP Service Pack 2-Supporttools“, die Sie auf der folgenden Webseite finden (alles in einer Zeile eingeben):

http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=49ae8576-9bb9-4126-9761-ba8011fabf38&displaylang=de 

Alternativ können Sie auch auf der Homepage von Microsoft (www.microsoft.de) als Suchbegriff Windows XP Service Pack 2-Supporttools eingeben.

3. Klicken Sie im Willkommen-Fenster auf Zusätzliche Aufgaben durchführen.

4. Ein Mausklick auf Diese CD durchsuchen öffnet den Windows-Explorer und zeigt den Inhalt der Installations-CD. Öffnen Sie hier den Ordner SUPPPORT.

5. Öffnen Sie den Unterordner TOOLS.

6. Klicken Sie doppelt auf das Symbol SUPPORT.

7. Windows öffnet daraufhin ein weiteres Fenster, das den Inhalt der SUPPORT-Installationsdatei zeigt. Klicken Sie hier doppelt auf die Datei dupfinder.

8. Im nächsten Schritt öffnen Sie Fenster Arbeitsplatz und markieren den Ordner Lokaler DatenträgerWindows.

9. Klicken Sie auf Extrahieren. Windows installiert anschließend das Hilfsprogramm DupFinder in den Ordner Windows. Er steht ab sofort für die Suche nach doppelten Dateien bereit.

Auf der Installations-CD von Windows XP finden Sie das praktische Zusatzprogramm DupFinder zum Aufspüren doppelter Dateien.

Nachdem das Programm DupFinder auf Ihrem PC installiert ist, kann die Suche nach doppelten Dateien beginnen:

1. Klicken Sie auf die Start-Schaltfläche, und rufen Sie den Befehl Ausführen auf.

2. Anschließend geben Sie den Befehl dupfinder ein und klicken auf Ok.

3. Bevor Sie die Suche starten, sollten Sie unbedingt die so genannte CRC-Prüfung aktivieren. Hierzu rufen Sie den Menübefehl View | Options auf und aktivieren das Kontrollkästchen CRC-32 Information. Das ist ein zusätzlicher Schutz vor dem versehentlichen Löschen von Dateien. Windows überprüft dann bei der Suche nach Dubletten nicht nur die Dateigröße, sondern auch die so genannte CRC-Prüfsumme, einem digitalen Fingerabdruck der Datei.

4. Klicken Sie auf Browse, und wählen Sie den Ordner aus, den DupFinder durchsuchen soll. Durch die voreingestellte Option Include subfolders durchsucht das Programm auch Unterordner.

5. Starten Sie den Suchvorgang per Mausklick auf Start Search.

6. Der digitale Dubletten-Spürhund macht sich daraufhin auf die Suche nach doppelten Dateien. Je nach Ordnergröße kann das mehrere Minuten dauern.

Vorsicht bei Systemdateien

Aufpassen müssen Sie bei Systemdateien mit der Dateikennung .dll. DLL-Dateien liegen aus Sicherheitsgründen bewusst mehrfach auf Ihrer Festplatte. Und sollten dort auch bleiben. Am einfachsten lassen Sie alle Dubletten in den Ordnern Windows und allen Windows-Unterordnern wie z.B. WindowsSystem32 unangetastet.

7. Das Ergebnis der Suche zeigt das Programm im unteren Teil des Dialogfensters. In der Statuszeile am unteren Rand erfahren Sie, wie viele Dubletten DupFinder aufspüren konnte und wie viel Speicherplatz sie verschwenden.

8. Um eine doppelte Datei zu löschen, markieren Sie sie per Mausklick und wählen den Befehl File | Delete.

Keine Chance für Dubletten: DupFinder findet sie alle.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.