Windows XP: InfoTipps und Tooltipps selbst gestalten

Windows gibt Ihnen an allen Ecken und Enden Hilfestellungen. Wenn Sie beispielsweise den Papierkorb anklicken und den Mauszeiger über dem Papierkorb-Symbol belassen, erscheint nach einigen Augenblicken ein kleines gelbes Fenster, das da sagt: „Enthält Dateien und Ordner, die Sie gelöscht haben“. In der Fachsprache heißen die kleinen gelben Fenster auch InfoTipps oder ToolTipps.

Besonders pfiffig: Die kleinen Texte können Sie selbst ändern. Verfassen Sie für die Symbole auf dem Desktop eigene InfoTips, zum Beispiel „Das ist meine digitale Mülltonne.“:

1. Starten Sie den Registrierungseditor, indem Sie den Befehl Start | Ausführen aufrufen und den Befehl

regedit eingeben.

2. Wechseln Sie anschließend in den Ordner HKEY_CLASSES_ROOTCLSID.

3. Öffnen Sie den Unterordner CLSID per Mausklick auf das Pluszeichen.

4. In der Zahlenwüste müssen Sie jetzt nur noch den Ordner finden, dessen ToolTipp Sie ändern möchten. Der Papierkorb heißt hier zum Beispiel {645FF040-5081-101B-9F08-00AA002F954E}. Etwas ungewöhnlich, aber so ist Windows nun mal.

Wenn Sie den Ordner für den Papierkorb anklicken, erkennen Sie in der rechten Fensterhälfte auch schon den InfoTipp. Klicken Sie doppelt auf den Eintrag InfoTip, und geben Sie anschließend Ihre Version des Tips ein. Die Änderungen werden allerdings erst beim nächsten Start von Windows wirksam.

Die nachfolgende Tabelle zeigt Ihnen die Zahlencodes für die wichtigsten Desktop-Elemente:

Arbeitsplatz
{20D04FE0-3AEA-1069-A2D8-08002B30309D}

Netzwerkumgebung
{208D2C60-3AEA-1069-A2D7-08002B30309D}

Netzwerkverbindungen
{992CFFA0-F557-101A-88EC-00DD010CCC48}

Drucker und Faxgeräte
{2227A280-3AEA-1069-A2DE-08002B30309D}

Systemsteuerung
{21EC2020-3AEA-1069-A2DD-08002B30309D}

Papierkorb
{645FF040-5081-101B-9F08-00AA002F954E}

Übrigens können Sie im Registrierungseditor bei Bedarf auch das Icon des jeweiligen Elements ändern. Öffnen Sie hierzu den jeweiligen Unterordner DefaultIcon. Klicken Sie in der rechten Fensterhälfte doppelt auf Standard. Im nachfolgenden Dialogfenster können Sie anschließend die gewünschte Icon-Datei sowie, durch Kommata getrennt, die Nummer des Icons innerhalb der Icon-Datei angeben, beispielsweise:

C:WINDOWSSYSTEMshell32.dll,-138

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.