Windows XP ohne Fehlermeldungen starten

Ärgerlich: Mitunter erscheinen beim Starten von Windows immer wieder Fehlermeldungen, die Sie erst wegklicken müssen, um endlich loslegen zu können. Und das bei jedem Windows-Start. Das kann von einer fehlerhaft installierten Software rühren oder einer nicht mehr an das System angeschlossene Hardware. Wer die Fehlermeldungen beim Start oft genug gesehen hat und in Zukunft davon verschont bleiben möchte, schaltet sie einfach ab:

1. Starten Sie den Registrierungseditor, indem Sie den Befehl Start | Ausführen aufrufen und den Befehl regedit eingeben.

2. Wechseln Sie im Registrierungseditor in den Ordner

HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetControlWindows

3. Achten Sie darauf, dass der Ordner Windows markiert ist, und rufen Sie anschließend den Befehl Bearbeiten | Neu | DWORD-Wert auf.

4. Geben Sie dem neuen Eintrag den Namen NoPopupsOnBoot.

5. Klicken Sie doppelt auf den neuen Eintrag NoPopupsOnBoot. Im nachfolgenden Dialogfenster bestimmen Sie mit dem Wert, ob und welche Fehlermeldungen Windows beim Starten noch anzeigen soll. Zur Verfügung stehen folgende Werte:

0 Zeigt weiterhin alle Fehlermeldungen an

1 Zeigt nur noch Anwendungsfehler und keine Systemfehler mehr

2 Zeigt keine generell Fehlermeldungen mehr an

6. Tragen Sie den gewünschten Wert ein und schließen Sie den Registrierungseditor. Die gewünschten Einstellungen sind ab dem nächsten Windows-Start aktiv.

Auch wenn Sie die Fehlermeldungen mit dem Wert 2 komplett abschalten, gehen diese nicht ganz an Windows vorbei. Im Ereignisprotokoll (Start | Systemsteuerung | Zur klassischen Ansicht wechseln | Verwaltung | Ereignisanzeige) können Sie stets verfolgen, ob und welche Fehlermeldungen beim Starten oder während des Betriebs aufgetreten sind.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.