Windows XP optimieren: Bei Abstürzen schneller weiter arbeiten

Kann vorkommen: Programme stürzen plötzlich und unvermittelt ab. Nichts geht mehr. Das Programmfenster ist plötzlich verschwunden. Windows selbst kann dann nicht mehr viel tun. Es versucht aber noch, den Fehler in Form eines Fehlerberichts an Microsoft zu senden.

Der Fehlerbericht ist aber in den meisten Fällen überflüssig. Weder ist er sehr aussagekräftig, noch holt der Bericht das abgestürzte Programm wieder ins Leben zurück. Er kostet nur Zeit. Sie sollten ihn abschalten, damit Sie nach dem Absturz zügig mit anderen Programmen weiter arbeiten können:

1. Klicken Sie auf Start, und wählen Sie den Befehl Systemsteuerung.

2. Klicken Sie auf Leistung und Wartung.

3. Anschließend klicken Sie auf System und wechseln in das Register Erweitert.

4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Fehlerberichterstattung.

5. Aktivieren Sie die Option Fehlerberichterstattung deaktivieren. Die Option Aber bei kritischen Fehlern benachrichtigen können Sie aktiviert lassen. Sie erhalten dann im Falle eines Falles zumindest eine kurze Information wo und wann der Fehler aufgetreten ist. Das aufwändige Erstellen eines Fehlerberichts entfällt jedoch.

6. Schließen Sie das Dialogfenster mit OK.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.