Windows XP optimieren: Zuletzt verwendete Dokumente automatisch löschen

Datenschutz? Windows kümmert sich kaum darum. Jeder Windows-User zieht eine breite Spur von digitalen Fußspuren und Fingerabdrücken hinter sich her. Auffälligste Spur: Im Ordner Start | Zuletzt verwendete Dokumente kann jeder genau sehen, an welchen Dokumenten Sie zuletzt gearbeitet haben.

Sagen Sie Windows, dass Sie es diskreter wünschen. Auf Wunsch löscht Windows automatisch bei jedem Herunterfahren des Computers die "Fußspuren" im Ordner Zuletzt verwendete Dokumente. Folgende Schritte sind hierzu notwendig:

1. Rufen Sie den Befehl Start | Ausführen auf.

2. Geben Sie den Befehl regedit ein, und bestätigen Sie das Dialogfenster mit OK.

3. Wechseln Sie im Registrierungseditor in den Ordner

HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREMicrosoftWindowsCurrentVersionpolicies

Achten Sie darauf, dass der Ordnername policies markiert ist.

4. Rufen Sie den Menübefehl Bearbeiten | Neu | DWORD-Wert auf.

5. Benennen Sie den neuen Eintrag mit

ClearRecentDocsOnExit

6. Klicken Sie doppelt auf den neuen Eintrag ClearRecentDocsOnExit. Geben Sie im nachfolgenden Dialogfenster den Wert 1 ein – voilá. Ab sofort leert Windows beim Beenden die Liste der Zuletzt verwendeten Dokumente. Keine Sorge: Es verschwindet nur die Liste der zuletzt benutzten Dateien – die Dateien selbst bleiben unangetastet.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.