Windows XP: Root-Befehl des Windows-Explorer ins Kontextmenü einfügen

Wer möchte, kann den Explorer mit der Wurzel seiner Wahl starten. Erweitern Sie einfach das Kontextmenü der rechten Maustaste um den Befehl Explorer Plus, der den Explorer mit dem Schalter /root startet. Der Vorteil: Der jeweils angeklickte Ordner erscheint als Wurzel des neuen Explorer-Fensters. Folgende Schritte erweitern das Kontextmenü um den neuen Befehl:

1. Öffnen Sie einen beliebigen Ordner, und rufen Sie den Befehl Extras | Ordneroptionen auf.

2. Wechseln Sie anschließend in das Register Dateitypen.

3. Markieren Sie in der Liste Registrierte Dateitypen den Eintrag Dateiordner, und klicken Sie auf die Schaltfläche Erweitert.

4. Im nachfolgenden Dialogfenster klicken Sie auf die Schaltfläche Neu und geben in das Feld Vorgang den Namen des Kontextmenüs ein:

Explorer Plus

In das Feld Anwendung für diesen Vorgang geben Sie den Befehl

explorer.exe /e, /root, %1

ein.

5. Schließen Sie alle Dialogfenster mit OK bzw. Schließen.

Voilà: Klicken Sie mit der rechten(!) Maustaste auf einen Ordner, und rufen Sie den neuen Befehl Explorer Plus auf. Windows startet daraufhin ein Explorer-Fenster mit dem angeklickten Ordner als Wurzel-Ordner.

Der neue Befehl Explorer Plus öffnet den angeklickten Ordner im Explorer-Fenster, wobei nicht das Symbol Desktop, sondern der angeklickte Ordner die oberste Hierarchie-Ebene bildet.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.