Windows: Zwischen Benutzern wechseln

Benutzerkonten sind besonders praktisch, wenn mehrere Benutzer den Computer nutzen möchten. Zwar kann immer nur ein Anwender mit dem Computer arbeiten, der Wechsel zwischen den Benutzern dauert nur wenige Mausklicks. Alle geöffneten Programme können dabei sogar geöffnet bleiben.

Wenn Sie beispielsweise momentan mit dem PC arbeiten, Ihr Sohn aber kurz seine E-Mails abrufen möchte, wechseln Sie einfach das Benutzerkonto. Folgende Schritte führen einen Benutzerwechsel durch:

1. Klicken Sie auf die Start-Schaltfläche, um das Startmenü zu öffnen.

2. Klicken Sie auf die kleine Pfeilschaltfläche unten rechts neben der Schaltfläche mit dem Schloss-Symbol.

3. Es öffnet sich ein kleines Untermenü. Wählen Sie hier den Befehl Benutzer wechseln.

4. Windows blendet den Anmeldebildschirm jetzt. Jetzt muss der neue Benutzer nur noch auf sein Benutzerbild klicken und das Kennwort eingeben, und schon öffnet sich der Windows-Desktop des neuen Benutzers.

Der „alte“ Benutzer bleibt dabei im Hintergrund weiter aktiv; inklusive aller geöffneten Programme und Dateien. Wenn Sie wieder zum ursprünglichen Benutzer zurückkehren, erscheint die Windows-Oberfläche genau so wie vor dem ersten Benutzerwechsel.

Bei wenig Arbeitsspeicher besser abmelden

Beim Benutzerwechsel bleiben die Programme und Dateien der angemeldeten Benutzer weiterhin im Speicher. Wenn Sie 1 GB oder mehr Arbeitsspeicher in Ihrem PC haben, können problemlos drei oder vier Anwender gleichzeitig bei Windows angemeldet sein. Sollte sich der PC jedoch spürbar verlangsamen, ist der Arbeitsspeicher für mehrere Benutzer vermutlich zu klein oder es kommen viele speicherhungrige Anwendungen zum Einsatz.

Dann empfiehlt es sich beim Benutzerwechsel, das eigene Konto abzumelden, bevor sich der neue Benutzer anmeldet. Klicken Sie hierzu auf den Start-Button, und wählen Sie im Pfeil-Menü den Befehl Abmelden. Windows schließt daraufhin alle Programme und Dateien und entfernt sie aus dem Arbeitsspeicher, bevor der neue Benutzer sich anmelden kann. 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.