WLAN-Funknetzwerke absichern: Den Router ausschalten – sicherer geht’s nicht

Die meisten WLAN-Router sind rund um die Uhr erreichbar. Auch dann, wenn Sie den eigenen PC gar nicht nutzen oder nicht im Haus sind. Wenn Sie Ihren Computer runterfahren, schalten Sie auch den Router aus. Ihr WLAN ist damit definitiv vor Missbrauch geschützt. Zudem sparen Sie Energie.

Besonders praktisch: Bei einigen Routern können Sie per Schalter nur die WLAN-Funktion aus- und wieder einschalten – die restlichen Gerätefunktionen bleiben aktiviert. Noch komfortabler ist die automatische Nachtabschaltung einiger Geräte. Bestimmen Sie genau, zu welchen Zeiten – etwa von 23:00 Uhr bis 07:00 Uhr – das WLAN deaktiviert werden soll.

Alternativ können Sie den Router auch an eine abschaltbare Steckdose anschließen und ihn darüber ein- und wieder ausschalten. Gegen ein ausgeschaltete WLAN hat auch der beste Hacker keine Chance.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.