WLAN/Funknetzwerke unterwegs: Hotspots finden

Ursprünglich war WLAN lediglich auf den privaten Hausgebrauch oder auf kleine Unternehmen beschränkt. Diese Grenzen hat die Funktechnologie längst überschritten. Immer mehr Hotels, Gaststätten, Biergärten, Campingplätze, Einkaufszentren, Tankstellen und Buchhandlungen stellen öffentliche WLAN-Netzwerke zur Verfügung – im Fachjargon „Hotspots“, frei übersetzt: heiße Punkte genannt. Oft zeigt ein Schild mit einem Hotspot-Logo, dass sich hier ein öffentlicher Hotspot befindet. Leider verwenden die verschiedenen Anbieter wie Vodafone oder T-Online jeweils unterschiedliche Logos.

Der Service ist äußerst praktisch. Dank der fast überall verfügbaren Hotspots brauchen Sie nur noch ein Notebook mit WLAN-Adapter, um jederzeit und überall online zu sein, etwa im Hotel oder Restaurant. Modem oder Telefonkabel sind überflüssig.

Bezahlt wird über die Internetrechnung Ihres Providers, Voucher (vorausbezahlter Gutschein) oder Kreditkarte. Das Surfen per öffentlichem Hotspot kann aber teuer werden: Pro Stunde Hotspot-Nutzung sind häufig zwischen 1 und5 Euro fällig.

Hotspots finden

Das Netz der öffentlich zugänglichen Hotspots wird immer dichter. Über 10.000 Hotspots in mehr als 2.000 Städten gibt es bundesweit bereits, Tendenz steigend. Um einen Hotspot ausfindig zu machen, eignet sich am besten das Internet. Es empfiehlt sich daher, vor einer Reise nach Hotspot-Standorten zu recherchieren. Zahlreiche Anbieter pflegen Datenbanken mit den Standorten aller verfügbaren Hotspots, zumeist gefüttert mit Informationen zu Kosten und Abrechnungsmodalitäten.

Folgende Datenbanken eignen sich zum Auffinden eines Hotspots in der Nähe:

Portel Hotspot-Finder
http://hotspot.portel.de/hotspot_portel/index.htm
Die Hotspot-Datenbank von Portel listet in Zusammenarbeit mit dem Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten die Standorte von über 8.000 Hotspots in Deutschland.

T-Online Hotspot-Finder
http://www.hotspot.de/
Der Internetanbieter T-Online zeigt auf der Hotspot-Seite eine Übersicht seiner eigenen Hotspot-Zugänge. Hotspots anderer Anbieter bleiben hier leider außen vor.

Hotspotfinder
www.hotspotfinder.de
Beim Hotspotfinder, einem Dienst der YellowMap AG, genügt die Eingabe der PLZ und Strasse, um alle Hotspots in der Umgebung ausfindig zu machen. Für Großstädte steht eine praktische Schnellsuche zur Verfügung. Die Karte zeigt anschaulich, wo genau sich die Hotspots befinden.

Mobileaccess
www.mobileaccess.de
Mobile pflegt eine umfassende Datenbank bundesweiter Hotspots. Die Bedienung ist allerdings umständlich. Um die Details zu Hotspots anzuzeigen, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Hotspot-Locations
www.hotspot-locations.com
Wer nicht nur in Deutschland, sondern weltweit per Hotspot online sein möchte, findet bei Hotspot Locations über 30.000 weltweit verfügbare Hotspots. Spitzenreiter ist Europa mit über 16.000 Hotspots.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.