Wo kann ich im Internet sicher Uhren kaufen?

Es ist eine Tatsache, dass oft Uhren-Replikate statt der Originaluhr angeboten werden. Nach Schätzungen des Verbandes der Schweizerischen Uhrenindustrie ist jede zweite Uhr eine Fälschung. Schuld daran sind Produkt- und Markenpiraten, derer man erst einmal habhaft werden muss. Vornehmlich werden sie in Billig-Lohn-Ländern Ostasiens wie China, Thailand oder Vietnam hergestellt. Weltweit verbreitet sind diese Plagiate seit vielen Jahren. Das Internet ist ein geeigneter Ort für diese Wirtschaftsverbrecher, ihre Ware anzubieten.

Luxusuhren vor oder nach dem Kauf prüfen

Eine genauere Betrachtung des Exemplars, das man kaufen möchte, sollte deshalb selbstverständlich sein. Echte Luxusuhren besitzen immer ein mechanisches Uhrwerk, das sich durch eine besondere Ganggenauigkeit auszeichnet. Ein solches Uhrwerk wird traditionell in Handarbeit hergestellt. Die ausgezeichnete Qualität von Uhrwerk, Gehäuse und Armband kennzeichnet eine Original-Uhr. Für Luxusuhren werden auch Diamanten, Brillianten, Gold und Edelsteine zur Veredlung des Gehäuses verwendet. Diese Verzierungen dürften bei Duplikaten nicht vorhanden oder unecht sein. Das Zifferblatt eines Originals besteht aus Perlmutt, und das Uhrglas wird aus Saphirglas gefertigt, das keine Kratzer annimmt. Das Armband einer Luxusuhr besteht aus edlen Metallen, zumindest jedoch aus hochwertigem Leder.

Gefälschte Uhren werden oft im Urlaubsland angeboten

Gefälschte Exemplare finden sich nicht nur in Online-Shops, sondern vor allem auf Online-Auktionsplattformen, auf Floh- und Verkaufsmärkten sowie anderen Straßenverkäufen. Gern werden die Uhren im Ausland an Touristen verkauft. Der Grund ist der, dass sie kaum ein Rückgaberecht geltend machen können. Der Verkäufer sollte deshalb in jedem Falle gewerblich tätig sein, um notfalls von der gesetzlichen Gewährleistung Gebrauch zu machen. Weiterhin sollte er bereits über eine längere Zeit in dieser Branche arbeiten, damit man von einer gewissen Fachkenntnis und Kompetenz ausgehen kann. Außerdem besteht dann nur ein relativ geringes Risiko, dass der Verkäufer in den nächsten Monaten sein Gewerbe abmeldet. Garantieinformationen für gefälschte Uhren liegen oft nicht einmal bei bzw. sind lücken- oder fehlerhaft.

Geprüfte Händler bei WatchSea24.com

Bei WatchSea24.com können interessierte Käufer, Uhren-Liebhaber und Sammler beruhigt zugreifen. Die Händler dieser Verkaufsplattform kommen zwar aus der ganzen Welt, sind jedoch im Einzelnen gründlich geprüft worden. Dafür gibt es die Händlerseiten, auf denen der Gewerbeschein sowie ein Ausweisdokument hinterlegt sind. Dazu gelten für die Händler dieser Seite bestimmte Regeln. WatchSeat24.com lehnt deshalb im Zweifelsfall auch Händler als Mitglied ab oder kündigt den Account, wenn diese auffällig geworden sind.

Auch interessant:

Ein Kommentar

  1. Christian Faßbender 5. Juli 2013

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *